Suzi Quatro – No Control

Moin Moin, meine Freunde des Musikgeschmacks, euer Rock Opi hat mal was echt Fettes für euch mitgebracht, was, da bin ich mir sicher, auch die Älteren Leser kennen. Wir beschreiben das Jahr 1973 und eine Album kam auf den Markt, das den legendären Namen der Sängerin trug. Wer es jetzt noch nicht weiß, hier die Lösung: Suzi Quatro. Einige von euch werden damals auch regelmäßig die Bravo gekauft haben und sich den Starschnitt an die Wand gepinnt haben. Sie war damals eine Ikone und entschuldigt den Ausdruck, Sexsymbol. Jetzt ist Suzie wieder zurück mit Ihrem neuen Album „No Control“ und man merkt Ihr an, dass sie mit Ihren erst 68 Jahren noch längst nicht zum alten eisen gehört und noch ordentlich Dampf im Kessel ist.

Das besondere an diesem Album ist, dass Sie sehr viel mit Ihrem Sohn aus erster Ehe zusammengearbeitet hat. „No Soul/No Control“ zeigt einem gleich zu Beginn, dass der klassische Rock zurück ist und lebt. Der Favorit unserer Musikecke ist eindeutig „Going Home“ der Blueselemente mit einfließen hat lassen. Mit „Bass Line“ kann man auf den Boden zurückkommen und etwas zur Ruhe kommen. Das was Suzi wieder geschaffen hat, ist einfach wahnsinnig geil und gehört eindeutig in jede gute Musiksammlung. Ich verneige mich vor der Grande Dame des Rock´n Roll und ich hoffe, dass Ihr das auch macht daher sage ich nur, keep calm and rock up your life.(OPI)

Print Friendly, PDF & Email

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*