Brothers of Metal: Prophecy Of Ragnarök

Moin moin, meine Freunde des guten Musikgeschmacks. Wenn man auf Festivals geht, dann findet man immer sein persönliches Highlight neben den Großen Bands. So war es dieses Jahr auch, denn mich hat eine Band so richtig geflasht. Die Brothers of Metal, aus Schweden haben sich die Ehre bei Rock am Stück 2019 gegeben. Ich gestehe, ich kannte die Band bis dahin nicht, was vermutlich daran liegt, dass Sie erst Ihr zweites Konzert in Deutschland gaben. Was macht diese Band jetzt so besonders fragt Ihr euch, dass der Rock Opi was darüberschreibt.

Was mich und bestimmt auch euch an der Band gefallen wird ist, dass sie einem Genre wieder mächtig Leben eingehaucht haben, denn mit Ihnen lebt der True Metal wieder voll auf. Man erkennt immer wieder zusammenhänge mit Bands, die schon lange in diesem Genre zu Hause sind oder an Odins Tafel in Walhalla Speisen. So trifft man auf Passagen die an Blind Guardian, Manowar, Sabaton und Van Canto erinnern könnten. Mit der Stimme von Ylva Eriksson und den wechselnden männlichen Stimmen ist eine Mischung aus Härte und Klargesang gefunden worden, was die Band definitiv auszeichnet. So ist auch Ihr Album „Prophecy Of Ragnarök“ ein grandioses Werk. Man wird langsam in eine Geschichte aus der nordischen Mythologie geführt, um am Ende mit viel Power in die Schlacht zu ziehen.

Die Highlights auf dem Album war für mich eindeutig „Defenders of Valhalla“ denn dort ist die Kombination der männlichen und weiblichen Stimmen so grandios aufeinander abgestimmt, dass es Spaß macht diesen Song zu hören. Der andere Song, der sich in meinen Kopf gebrannt hat, ist „Fire Blood And Steel.“ Grandioser Stimmungsaufbau und man wird mit in die finale Schlacht genommen. Daher kann ich nur sagen, Leute kauft euch das Album es lohnt sich und wenn Ihr die Band live erleben könnt dann gebt Gas, es lohnt sich. Aber wie immer gilt am Ende, was weiß euer Opi schon, macht euch selbst ein Bild. Von daher, keep calm, rock up your life und bang your head.

Print Friendly, PDF & Email

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*