Volbeat: Neues Album “REWIND, REPLAY, REBOUND”

Da haben die Jungs von Volbeat doch ein schickes neues Album herausgebracht. Das neue Scheibchen „REWIND; REPLAY, REBOUND“ ist eine gute Mischung aus erfrischendem Elvis Metal und einer gewissen Art der Radiokompatibilität. Mit „Last Day under the Sun“ startet die Scheibe super beschwingt. Die Gitarren Riffs und der Gospel Chor gegen Ende des Songs machen den Opener grandios und man bekommt sofort Lust auf mehr. Mit „Pelvis on Fire“ wird zurückgespult und man hat das Gefühl man hört einen guten Klassiker der Band.

Was uns vom Skulls and Bones Magazin aufgefallen ist, das alle 14 Songs einfach genial gemacht sind. Schöne und sauber ausgespielte Gitarrensoli und immer wieder der Einsatz des guten alten Saxofon sind genauso gut eingesetzt wie die melodische Stimme von Michael Schøn Poulsen . Das Album ist einfach beschwingend und spiegelt den aktuellen Sommer sehr schön wieder. Ein auf und ab der Gefühle. Die vier Jungs aus Kopenhagen verstehen es sich immer weiterzuentwickeln und nicht in der Sparte des Metal´n´Roll festzukleben.

Man kann einfach festhalten, dass das Album, wenn die Jungs auf Tour gehen , Stadien füllen wird. Auf dem Album haben wir von der Redaktion mit „Parasite“ unser Lieblingslied gefunden. Das Album bekommt von uns daher eine 5,5 von 7 möglichen Punkten. Aber was wissen wir schon, macht euch da selbst ein Bild und holt euch das Album, was bei uns derzeit rauf und runterdudelt. 

Print Friendly, PDF & Email

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*