Review Maskenball

Gelsenkirchen –  Eine Geburtstagsparty ohne gleichen startete am Freitag den 30.08.19 in Gelsenkirchen, denn Hämatom feierten 15 Jahre Band bestehen. Sie hatten 1500 Freakz eingeladen und noch ein paar Freunde mehr. Die Freakz kamen am Freitagabend in den Genuss das neue Album Maskenball zu genießen und gebührend mit Kaizaa und Hämatom zu feiern. Am Samstag ging es dann runter ins Amphitheater von Gelsenkirchen wo weiter gefeiert wurde. Vor Ort waren ca. 5000 Freakz und Fans und so konnte der große Geburtstag steigen.

Den fetten Startschuss gaben die Jungs von Apron. Ehrlich und genial so kann man die Jungs beschreiben. Jede Menge Power auf der Bühne und die Stimmung war am Kochen nachdem die Jungs von der Bühne gingen.

Die zweiten Gratulanten waren der Fernando Express. Eine volle Breitseite Schlager der sich gewaschen hatte.

Selbst West riss es vom Hocker, denn er kam auf die Bühne, um den Fans den Songtext zu mitsingen hochhielt. Ein toller Auftritt ohne Wenn und Aber.

Mit den Gratulanten von Serum 114 wurde es dann richtig heiß. Die ersten Circle Pits taten sich auf und die Stimmung wurde immer besser. Die Jungs mussten für die Apokalyptischen Reiter einspringen, da diese leider wegen gesundheitlichen Problemen nicht anreisen konnten.

Ein einfaches „Congratulations“ seitens Fiddler’s Green an Hämatom und dann ging die Party auch schon richtig los. Victor and his Demons und andere Gassenhauer der Jungs verbreiteten eine Mega Laune. Viele tanzende Menschen und einige Crowdsurfer. Später war dann auch dieser Auftritt zu Ende und langsam rückte das große Finale immer näher.

Jeder der Alex Wesselsky kennt weiß das er der Frontmann von Eisbrecher ist und ein sehr enger Freund der Band und so war es auch selbstverständlich, dass er beim Maskenball von Hämatom vor Ort war. Erst in der Menge bei den Fans und dann mit Eisbrecher auf der Bühne. Doch was musste man sehen, Pixi war nicht da. Dieser ist beim Auftritt zuvor von der Bühne gestürzt und hatte sich verletzt. Deswegen musste Dodo einspringen der Pixi würdig vertrat. Auch das Miststück durfte nicht fehlen beim Auftritt von Eisbrecher. Nach einer Stunde auf er Bühne war es dann aber endlich soweit, die Gastgeber kamen auf die Bühne.

Hämatom kamen auf die Bühne und das Amphitheater explodierte im warsten Sinne des Wortes. Natürlich war das neue Album Programm und so durfte neben „Wir sind keine Band“, „Ser Na System“ , „I Want it all“ auch „alte Liebe rostet nicht“ nicht fehlen. Zwar machte das Wetter dem grandiosen Abend einen kurzen Strich durch die Rechnung, doch es war eine geniale Geburtstagsfeier. Wir sagen Danke für 15 Kerben auf der Brust und freuen uns auf die nächsten 15 Kerben. Denn nach dem Geburtstag und dem Jubiläum kommt natürlich die Jubiläums Tour im Februar 2020. Genaues entnehmt bitte dem Tour Plan.

 

 
Print Friendly, PDF & Email

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*