“Welcome to the Show” – Das neue Album von In Sanity

Am 18.10 kam das Album „Welcome to the Show“ von In Sanity auf den Markt.

Was die Jungs aus Paderborn schon bei der ersten Single Auskopplung „Watermark“ erahnen ließen, setzt sich im Album weiter fort.

Der Opener „The Stendal Syndrom“ sowie „Damaged Goods“ gehen einem richtig ins Ohr. Die Gitarren Riffs sind sauber ausgespielt und die etwas aggressive Stimme von Frontmann Erik Sollmann reißt einen gleich mit.

Etwas ruhiger und melodischer kommt dann „The Quantum Leap“ daher. Im gleichnamigen Song „Welcome to the Show“ brilliert In Sanity regelrecht. Mit Ihrer Art des Melodic Death Metals, zeigen sie das man nicht immer nur grunzend auf der Bühne stehen muss. „Blood and Clay“ ist eher auf den melodischen Aspekt geprägt. Der Gesang verbindet sich sehr schön mit den harten Gitarren Riffs.

Alles in allem  ist das Album  in seiner Gesamtheit gut gelungen und es macht Spaß es zu hören. Es gehört meiner Meinung in jede Death Metal Sammlung und bekommt von mir 4/6 Punkten. Am Ende bleibt aber wieder nur zu sagen, was weiß ich denn schon. Macht euch euer eigenes Bild. Daher keep calm, rock up your life and bang your head.

Print Friendly, PDF & Email

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*