Metal Days 2020 – Line Up wird konkreter

 

Da unser Slowenisch ein wenig eingerostet ist, gibt es mal wieder ein „Moin“ an euch da draußen. Ein Festival, was in der heutigen Zeit schon mehr Grün als Schwarz ist, befindet sich nicht in Deutschland, sondern in Tolmin ins Slowenien. Die Rede ist natürlich von den Metal Days 2020. Ja ihr lest richtig, es ist ein Festival, welches immer mehr den Umgang mit der Natur vorlebt. So findet Ihr dort keine oder nur ganz wenig Plastikverpackungen und selbst das Essen gibt es aus einem Pappkarton. Doch bevor wir darauf noch etwas eingehen, natürlich das was euch interessiert, das Line-Up:

Anthrax, As I Lay Dying, Asphyx, Clutch, Convictive, Decaying Days, Desaster, Despised Icon, Eternal Delyria, Havok, Jinjer, Malevolent Creation, Napalm Death, Orbit Culture, Paradise Lost, Philip H. Anselmo & The Illegals, The Privateer, Razor, Rome, Rotting Christ, Signs Of Algorithm, Testament, Voices, Wolves in the Throne Room, Wormrot, Year Of The Goat

Bisher also gar nicht so übel wie wir finden. Natürlich kommen jetzt viele und sagen wo sind die Mega Headliner. Es ist nicht der Mega Headliner der ein Festival ausmacht und auch nicht der eine Mega Headliner schmeckt euch allen. Es kommt ja auch noch nen bisl was dazu, daher einfach mal abwarten und die Kirche im Dorf lassen.

Die Metal Days engagieren sich sehr für die Umwelt und machen jede Menge gute Sachen vor Ort. Ihr „Ökologischer Fußabdruck“ ist gar nicht mal so übel und sie haben auch einen Plan, den sie konsequent durchziehen. So gibt es kein Plastikbesteck sowie auch Strohhalme und Verpackungen für Essen auf dem Festival Gelände. Eine Gute Sache wie wir befinden, denn es entstehen wahnsinnige Tonnen an Müll und wenn dieser Müll aus regenerativen Materialien besteht ist das doch Gut.

Wenn es ums Campen geht, dann ist es wie auf jedem andern Festival auch, Zelt mitnehmen, aufstellen, feiern und am Ende seinen ganzen Schrapel auch bitte wieder mitnehmen, denn wenn Ihr euer Zelt da stehen lasst, ist das zum einen schlecht für die Umwelt und zum andern entstehen enorme Entsorgungskosten dadurch. Es gibt bestimmt bei euch daheim bestimmt Anlaufstellen, die eure Zelte gern entgegennehmen um diese dann Menschen ohne Heim und Hof zu geben. Tut euren Mitmenschen auch was Gutes und denkt einfach mal nicht nur an euch selbst.

Die Metal Days gehen vom 26. Juli bis 01. August. Die Tickets solltet Ihr euch sichern, denn es lohnt sich echt, denn es ist mal ein total anderes Feeling und im Herzen der Natur genießt man den Metal auch anders. Wir sagen euch nur „Keep calm rock up your life and bang your head“ @ Metal Days 2020

 

Print Friendly, PDF & Email

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*