Iron Reagan trennen sich von Bassist Rob Skotis!

Pic by: S. Bollmann all rights reserved

 

Moin meine lieben Rock und Metalheads da draußen. Via Social Media gaben IRON REAGAN bekannt, dass Rob Skotis (b) nicht mehr länger Teil der Band ist, nachdem es eine Anschuldigung wegen sexuellen Missbrauchs gab.

“Robert Skotis ist mit sofortiger Wirkung nicht länger aktives Mitglied von IRON REAGAN. Wir entschuldigen uns für unsere verspätete Reaktion auf die Vorwürfe gegen ihn und hoffen, dass wir keinen zusätzlichen Schaden angerichtet haben, indem wir bis jetzt nicht reagiert haben. Wir dulden ein raubtierhaftes Verhalten nicht und würden uns nicht wissend mit jemandem assoziieren, der sich wie eine Bedrohung oder eine Gefahr für uns oder irgendjemanden anfühlt. Wir legen Rob an’s Herz, ein öffentliches Statement abzugeben, um diese Situation für uns und den Rest der Welt klarzustellen.”

Schon kurz zuvor gab es einen Tweet der dazu führte das Skotis nicht mehr Geschäftspartner des „Cobra-Cabana“-Restaurants sein. Das Cobra Cabana begründet seine Entscheidung mit:“ Wir glauben den Opfern, wir haben die Vorwürfe gehört und uns dafür entschieden, uns sofort von ihm zu trennen”. Dies wurde im Social Network dann auch bestätigt.

Es heißt immer „in dubio pro reo“ doch das scheint immer weniger zu zählen, denn man wird immer gleich vorverurteilt ohne dass jemand etwas über den Sachverhalt weiß. Natürlich muss man den Sachverhalt prüfen und wenn sich herausstellt das ein Missbrauch vorlag, dann muss man auch mit der härte des Gesetztes zuschlagen. In den sozialen Medien ist es leicht sich einen Fake Account zu erstellen, um dann Leute anzugehen oder um einen Konkurrenten auszuschalten. So sieht es auch Rob Skotis. Er äußerte sich wie folgt:

“Liebste Freunde, wie einige von euch wissen, wurde ich kürzlich von einer grundlosen Attacke eines anonymen Twitter-Accounts überrumpelt. Ein namen- und gesichtsloser Account, dessen einziges Ziel es ist, lokale RVA-Geschäftsführer anzuschmieren. Unglücklicherweise hat diese verleumderische Anschuldigung genügend Lärm erzeugt, um mich von meinem geliebten Restaurant abzuspalten und mich zumindest vorübergehend dazu gezwungen, von meiner Rolle bei IRON REAGAN zurückzutreten. Diese ganze Episode war unsäglich schmerzhaft und verwirrend für mich. Das Einzige, das ich mit absoluter Sicherheit sagen kann, ist das nichts an dieser Anschuldigung wahr ist. Ich ermutige jeden dringend dazu, die Quelle dieser Erfindung in Betracht zu ziehen und ersuche darum, dass ihr in eurem Urteil nicht überstürzt handelt. Danke an meine Freunde und Familie, dass sie mich auch weiterhin in dieser schwierigen Zeit unterstützen.”

So sollte es auch sein. Klar ist es richtig ihn erstmal aus der Schusslinie zu bringen und etwas Distanz zu wahren, denn er stand nicht nur als Bassist bei Iron Reagan im Rampenlicht sondern war auch als Geschäftsführer des Cobra-Cabana in einer angesehen Position. Daher sollte man auch die Kirche im Dorf lassen und erstmal schauen was wirklich dran ist, denn jeder kann sagen: „XY war mit mir im Bett, aber das gegen meinen Willen“ ob es am Ende stimmt, dass steht auf einem anderen Papier, doch das Leben des Beschuldigten ist im Eimer, ob es stimmt oder nicht. Wie seht Ihr es meine lieben Freunde der harten Musik. Sollte man jedem glauben der was bei Twitter raushaut wenn es um Anschuldigungen geht und keine Anzeige bei der Polizei vorliegt? Teilt uns eure Kommentare mit und lasst uns ein wenig darüber diskutieren. Wir freuen uns auf eure Kommentare, aber bitte schön sachlich bleiben und keinen beleidigen, denn diese Kommentare verschwinden sofort. Von daher „Keep calm, rock up your life and bang your head“

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*