OZZY OSBOURNE hat Parkinson

 

Um Ozzy Osbournes Gesundheitszustand wurde zuletzt wild spekuliert, doch nun gaben Ozzy und Sharon Osbourne Robin Roberts (Good Morning America) ein Interview und erklärten was mit Ozzy los ist. Nach seinem schweren Sturz im Februar wurde bei Ihm eine milde Form von Parkinson diagnostiziert. Ozzy äußerte sich wie folgt: “Es war eine schreckliche Zeit für uns alle. Ich habe meine letzte Show Silvester 2018 gespielt. Anfang 2019 bin ich schlimm gestürzt. Ich musste mich am Nacken operieren lassen, was meine Nerven beschädigt hat. Die Ärzte fanden dann heraus, dass ich an einer milden Form der Parkinson-Erkrankung leide.”

Sharon ergänzt: “Es handelt sich um PRKN 2. Es gibt viele verschiedene Formen von Parkinson. Die Krankheit ist alles andere als ein Todesurteil, aber sie betrifft bestimmte Nerven im Körper. Nach zwei guten Tagen hat man auch mal einen richtig schlechten Tag.”

Ozzy bedankte sich bei den vielen Fans die ihn der während der gesundheitlichen Probleme so stark unterstützt haben: “Sie sind meine Luft, die ich zum Atmen brauche. Ich fühle mich nun besser, dass ich ihnen mitteilen kann, dass ich unter Parkinson leide. Und ich hoffe, dass sie mir treu bleiben und für mich da sind, denn ich brauche sie.”

Ozzys Parkinson-Erkrankung und seine Nervenschmerzen werden nun mit Medikamenten behandelt. Das neue Album “Ordinary Man” erscheint am 21. Februar.

Wenn Ihr das gesamte Interview lesen wollt, dann folgt dem Link zu „Good Morning America

 

Print Friendly, PDF & Email

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*