Drummer Joey Kramer verklagt Aerosmith

Pic by: Sony Music, all rights reserved

 

Mei, mei, mei was ist denn da los. Die Hard Rocker von Aerosmith zerfleischen sich selbst, denn Joey Kramer verklagt seine Band Kollegen, weil er nicht an die Drums zurück darf nach seiner überstanden Krankheit. Im “People“-Magazin erklärte die Band, dass Kramer ihrer Meinung nach gar nicht dazu imstande gewesen sei, mit ihnen wieder auf die Bühne zu gehen:

Joey Kramer ist unser Bruder, sein Wohlergehen ist für uns von größter Wichtigkeit. Dennoch war er emotional und körperlich eigener Angabe nach in den letzten sechs Monaten nicht in der Lage, mit der Band aufzutreten. Wir haben ihn vermisst und ihn viele Male dazu ermutigt, wieder zu uns zu stoßen, doch scheinbar fühlte er sich dafür noch nicht bereit. Joey hat bis zum letzten Moment gewartet, unsere Einladung anzunehmen, und nun hatten wir leider keine Zeit mehr für die notwendigen Proben in der Grammy-Woche. Wir würden ihm, uns und unseren Fans keinen Gefallen tun, wenn er ohne die angemessene Zeit der Vorbereitung und Proben wieder spielen würde. Dies machte er schlimmer, indem er beschloss, am Freitagabend vor dem Feiertags-Wochenende, das den Grammys voranging, eine Klage gegen uns einzureichen, uneinsichtig hinsichtlich unseres Zeitfensters, uns auf diese wichtige Veranstaltung vorzubereiten. Angesichts seiner Entscheidung ist es ihm leider nicht möglich, aufzutreten, aber natürlich haben wir ihn eingeladen, bei den Grammys und unsere MusiCares-Ehrung dabei zu sein. Uns verbindet viel mehr als unsere Zeit auf der Bühne.”

Ob es am Ende ein Happy End gibt, bleibt abzuwarten, denn die Eitelkeiten müssen beiseitegelegt werden und man muss konstruktiv miteinander umgehen.

 

Print Friendly, PDF & Email

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*