KVELERTAK – Mit “Fanden Ta Dette Hull” wurde ein weiterer Song vom kommenden Album “Splid” ausgekoppelt

Kveleertak @ SBOA19. Pic by K.S., all rights reserved

 

Das neue Studioalbum, „Splid“, von „Kvelertak“ schlägt am 14. Februar über Rise Records in den Plattenregalen auf. Das neue Album „Splid“ wird mit angrenzender Wahrscheinlichkeit ein geniales Langeisen werden.

Nun veröffentlichten die Jungs mit „Fanden Ta Dette Hull“ einen Song des kommenden Albums. Auf dem neuen Album ist Ivar Nikolaisen, welcher auch schon auf dem Summer Breeze 2019 auf der Bühne stand, zu hören.  Den neuen Song könnt Ihr im Video anhören.

Über den Song sagte die Band:

„In Stavanger city museum there used to be a exhibition in the basement called “crooked animals and smiling skeletons”. The story behind this name is pretty simple. Most of the skeletons are as old as the museum. They had, after so many years, become crooked and it looked like they were smiling. The first thing you could see was a skeleton of “Homo Sapiens” and it was a real skeleton of a man who grew up in my neighbourhood in the 19th century. This guy was buried last year, in 2019. FANDEN TA DETTE HULL is the story of his life. And what a life!”

Im Stavanger City Museum gab es eine Ausstellung im Keller, die ‘Verkrümmte Tiere und lächelnde Skelette’ hieß. Die Geschichte hinter diesem Namen ist simpel. Die meisten Skelette sind so alt wie das Museum. Nach so vielen Jahren waren sie schon verkrümmt und es sah so aus, als ob sie lächeln würden. Das erste, was man sehen konnte, war ein Skelett des ‘Homo Sapiens’ und das war ein echtes Skelett eines Mannes, der im 19. Jahrhundert hier in der Nachbarschaft aufwuchs. Der Typ wurde im vergangenen Jahr, 2019, begraben. ‘Fanden Ta Dette Hull’ ist die Geschichte seines Lebens. Und was für ein Leben das war!”

 

Print Friendly, PDF & Email

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*