„SCHOOL OF HARD KNOCKS“ – Das Debütalbum von Saxon Frontmann Biff Byford

 

Das Debütalbum „The School Of Hard Knocks“ von Saxon Frontmann „Biff Byford“ ist ein klassisches Hard Rock Album ohne Wenn und Aber. Was das Album so gut macht, liegt an der Kombination der vielen verschiedenen Musiker (Opeth-Gitarrist Fredrik Åkesson, Christian Lundqvist(D), Gus Macricostas (B), Saxon Kollege Nibbs Carter, Phil Campbell, Alex Holzwart, Nick Barker oder Dave Kemp). Dadurch klingt nicht jeder Song wie der andere. Das Cover von Simon and Garfunkels „Scarborough Fair“ klingt sogar besser als Original, was aufzeigt, dass Biff und seine Mannen alles richtig gemacht haben. Mit „Black and White“ endet das Album nach nur 52 Minuten in einer grandiosen Rocknummer.

Über das Cover von Simon and Garfunkel sagte Biff selbst: „Scarborough Fair ist ein Folk-Song aus Yorkshire über die gleichnamige Stadt an der Ostküste Englands. Abgesehen von dem Song, ist Scarborough auch für seinen Mittelaltermarkt berühmt und hat den Namen von einem Wikinger-Anführer namens Scar, glaube ich. Wir drehten das Video an einem eisig kalten frühen Morgen.“

School Of Hard Knocks“ ist grundsolide und für jeden eingefleischten Hard Rock Fan ein Muss. Von uns gibt es 4/6 Sterne für die „School Of Hard Knocks“.

Print Friendly, PDF & Email

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*