Under The Pledge Of Secrecy – “Empire Of Bastards”

 

Seid Ende 2019 ist das Album „Empire Of Bastards“ der Extreme Metaller von „Under The Pledge Of Secrecy“ auf dem Markt. Wir haben mal einen Blick auf das Album geworfen, um einmal zu sehen, ob sich der Kauf der zweiten Scheibe der Jungs am Ende auch lohnt. Das Duo aus Aachen hat mit dem Album einen guten Schritt nach Vorne gemacht, aber die Wurzeln dabei nicht vergessen. Wenn man die letzte Scheibe „Black Hole Mass Evolution“ gehört hat, dann fällt einem sofort auf, dass es auf der neuen Scheibe mehr melodische Passagen gibt, die aber in keinster Art und Weise lahmarschig sind, sondern trotzdem richtig zur Sache gehen. In den fast 43 Minuten merkt man, dass sich die Jungs beim Konzept des Albums richtig Gedanken gemacht haben, denn es wird nicht mehr sinnlos drauflos geballert.

Das erste Anzeichen dafür bietet „Glass Palace“ was zwar immer noch mit Vollgas vorangeht, doch es wirkt nicht mehr so chaotisch wie fast alle Tracks auf dem Vorgängeralbum. Ein wenig Deathcore gibt es dann im etwas ruhigeren „A Vanguard Solution“ doch eine Pause wird einem erst in „March Of The Faceless“ gegönnt, denn dieser Instrumental Song baut eine Gänsehaut Atmosphäre auf und lässt einen am Ende nicht mehr los. Eine Runde Melodic Death Metal bekommt man dann mit „Alpha Crusher“ um die Ohren gefeuert, welches mit mächtigen Riffs für ein geniales Erlebnis sorgt. „The Unforeseen“ unterstreicht nochmal die Melodische Seite der Jungs und rundet das Album ab.

Im Rückblick kann man durchaus sagen, dass sich der Kauf des Albums durchaus lohnt, denn man bekommt schöne melodische Parts, die mit Härte gut gespickt sind und es wird einem nicht langweilig. Man hat viele Stile miteinander kombiniert, ohne dabei die Härte zu verlieren. Das Songwriting hat sich, im Vergleich mit dem Vorgängeralbum, deutlich verbessert. Am Ende ist es  eine Scheibe, die man durchaus öfters hören kann. Mit „Glass Palace“ „March Of The Faceless“ und „A Vanguard Solution“ hat das Album neben dem Titeltrack vier geniale Highlights. Wir vergeben für dieses Werk der Extreme Metaller von „Under The Pledge Of Secrecy5/6 Sterne und eine Kaufempfehlung.

Trackliste:

  1. RENAISSANCE
  2. EMPIRE OF BASTARDS
  3. GLASS PALACE
  4. PSYCHOTIC ECLIPSE
  5. A VANGUARD SOLUTION
  6. MARCH OF THE FACELESS
  7. SORCERER’S APPRENTICE
  8. EUPHORIC BLISS
  9. ALPHA CRUSHER
  10. THE UNFORESEEN

 

Print Friendly, PDF & Email

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*