Electric Poison – “Live Wire”

 

Die brasilianischen Metaller von Electric Poison bringen am 6. Mai über das Schweizer Label Doc Gator Records ihr Debütalbum „Live Wire“ auf den Markt. Schon die Single „Evil Possession“ aus dem Jahre 2015 war nicht von schlechten Eltern.

Das Album erinnert in seiner Art und Weise an die späten 80-er Jahre des Heavy Metals. Nach dem kurzen Intro geht es dann mit „Fast Way To Hell“ von null auf hundert. „Running Like A Beast“ startet mit dem lauten Geräuschen eines alten Motorrads. Seht gut eingearbeitete Gitarrenriffs treiben einen immer weiter voran auf der wilden Fahrt. Einen Raise Your Fist“ Moment könnt Ihr dann mit „You Better Hide“ erleben. Der Refrain eignet sich bestens zum Mitsingen. Der Titeltrack wartet mit genialen Gitarrenriffs und einem satten Sound auf. Ein wahrer Stresstest für jede Nackenmuskulatur ohne Wenn und Aber. Mit „Voices From Beyond“ endet das Album in einem epischen Finale.

Alles in allem ist das Debütalbum ein wahres Heavy Metal Album wie es im Buche steht. Gut abgestimmte Tempowechsel und sehr gut eingearbeitet Gitarrenriffs machen jeden Song auf dem Album zu einem Erlebnis. Kaum eine Schwäche ist festzustellen und die Bonustracks heben das Niveau nocheinmal deutlich an. Man merkt, dass die Mannen von Electric Poison bei der Gestaltung des Debütalbums, das richtige Gespür gehabt haben, um das Konzept so sauber auszuarbeiten. Daher bekommt das Album von uns 5/6 Punkte und ein „We Want More“ mit auf den Weg.

Print Friendly, PDF & Email

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*