Party.San Open Air – Alle Infos zum Festival, den Tickets und dem Billing 2021

 

Alle Festivals fallen dieses Jahr ins Wasser, weil es keine Gewährleistung für die Einhaltung er geltenden Corona Maßnahmen gibt. Eine gute Nachricht ist, dass die Festival Veranstalter auch 2021 wieder am Start sind, da die Fans die Ticketumtausch Aktionen mitmachen und nicht das Geld zurückverlangen. Nicht alle Line-Ups werden im kommenden Jahr mit dem aus diesem Jahr identisch sein, denn einige Bands haben schon Touren für das kommende Jahr gebucht. Daher arbeiten alle Veranstalter schon jetzt fieberhaft an Ihren Line-Ups. Wie es mit den Tickets weitergeht und was für euch wichtig ist, findet ihr nachstehend im Artikel oder auf der Website des jeweiligen  Festivals.

„Party.Sanen!

Wie bereits angedroht, haben wir uns Gedanken um den VVK 2021 gemacht.

Da die letzten Wochen zutage gefördert haben, dass ihr an uns vor allem unsere Transparenz und Ehrlichkeit schätzt, wollen wir euch das Ticketing hier kurz erläutern: Grundsätzlich mussten wir den Gedanken, den wir für das PSOA2021 ursprünglich anberaumt hatten, wieder über den Haufen werfen und auf die jetzige Situation ummünzen. Angedacht war ein gestaffeltes Ticket in 4 Preisstufen (Early Bird, Late Bird, Dead Bird und Abendkasse), bei dem die erste Stufe zahlenmäßig limitiert und die folgenden Stufen an bestimmte Zeitpunkte gekoppelt sein sollten. Da uns Covid-19 einen fetten roten Strich durch diese Rechnung gemacht hat, haben wir folgenden Entschluss gefasst: Die Early Bird Tickets der limitierten ersten Preisstufe sind durch die Inhaber der Tickets, die ursprünglich für das PSOA2020 angedacht waren bereits vergriffen – die Menge, der bis jetzt zurückerstatteten Tickets tendiert fast gegen NULL und dieser Glaube an uns soll euch gedankt sein!

Dementsprechend starten wir den VVK am 29.05.2020 mit dem eigentlichen Late Bird Ticket zu 110,70€ (inkl. VVK-Gebühr und MwSt.). Dieses Ticket gilt bis zum 31.12.2020 – danach geht es mit dem Dead Bird (120,70€ inkl VVK-Gebühr und MwSt.) weiter, das bis zum 30.07.2021 erhältlich sein wird. Für Kurzentschlossene gibt es natürlich eine Abendkasse mit Wochenend- sowie Tagestickets, deren Preis wir euch rechtzeitig mitteilen werden. Sicherlich werden sich einige von euch fragen woher der Preisanstieg kommt und warum wir den vorangegangen 2020er-Preis nicht beibehalten können. Ganz simpel erklärt: Wir haben eine preisliche Nullrunde für das PSOA2019 gefahren um unserem Dank für die Treue über 25 Party.Sans hinweg Ausdruck zu verleihen.

Davon unabhängig steigen dennoch die Kosten eines jeden Festivals Jahr um Jahr – ganz gleich ob es sich dabei um die Aufwendungen von Sprit, Security, Versicherung oder letztendlich auch Bandgagen (uvm) handelt. Da uns die Pandemie den Großteil unserer jährlichen Einnahmen verwehrt, wäre ein Party.San 2021 ohne die aufgezeigte Preissteigerung leider nicht möglich. Solltet ihr Fragen im Hinblick auf das Ticketing haben, dann schreibt sie uns in die Kommentare oder schickt uns eine Nachricht – wir werden versuchen allen Anfragen gerecht zu werden.

Euer PSOA-Team“

Die Arbeiten am Line-Up haben schon Formen angenommen und daher haben wir hier auch gleich die Liste der Bands, welche im kommeden Jahr auf dem PSOA 2021 die Bühne beben lassen werden.

Billings 2021:

1914 , Anomalie, Asphyx, Benediction, Borknagar, Bound To Prevail, Bütcher, Carcass (Headliner), Carnation, Caroozer, Crom Dubh, Dismember (Headliner), Fleshcrawl, Graceless, Heidevolk, High Spirits, Impaled Nazarene, Kadaverficker, Katatonia, Lunar Shadow, Manegarm, Mayhem, Motorowl, Nornir, Nyktophobia, Obscurity, Onslaught, Origin, Revel In Flesh, Sacred Reich, Saor, Scalpture, Shape Of Despair, Sinners Bleed, Space Chaser, Thron, Total Hate, Uada, Visigoth, Whoredom Rife, Wolves In The Throne Room, Wormrot

Das ist doch gar nicht so übel oder was meint Ihr dazu. Viele Bands für 2021 stehen und die Veranstalter tauschen die Tickets 1:1 um. Daher ist es ein kleiner Verlust für die Veranstalter und keiner für euch. Daher schaut euch auf den jeweiligen Seiten an, wie der Umtausch gehandhabt wird. Helft den Künstlern, Musikern, Schaustellern, Arbeitskräften und Veranstaltern wo Ihr könnt, denn diese Menschen hat es sehr hart getroffen, wie viele andere auch. Helft den Menschen wo es geht denn diese sind auch für euch jedes Jahr immer wieder da. #Stay@Home, Stay Healthy

Print Friendly, PDF & Email

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*