WARDRUNA – Die neue Single ‘Lyfjaberg’ als Video veröffentlicht

 

Die Folk Band „Wardruna“ haben mit „Lyfjaberg“ eine neue Single inklusive Video veröffentlicht. Man findet den Begriff in der „Edda“ wieder, wo das alte nordische Wort ‘Lyfjaberg’ vorkommt. Der Bedeutung nach ist der Lyfjaberg ein ‘heilender Hügel’ oder ‘heilender Berg’. Er gilt als Ort des Trostes und der Heilung der Kranken und Verwundeten, die es schaffen, den Berg zu erklimmen und ihre Opfer im Schrein niederzulegen. Jedes Geschenk, dass die Götter geben Bedarf im Gegenzug ebenfalls eines Geschenkes

Über den Song verraten Wardruna: “Als uns die Umstände dazu gezwungen haben, die Veröffentlichung unseres neuen Albums “Kvitravn” zu verschieben, war uns sofort klar, dass wir trotzdem schnell neue Musik veröffentlichen wollten. In unsicheren Zeiten kann Musik – und Kunst im Allgemeinen – eine große Bedeutung zukommen. Daher entschlossen wir uns, dass jetzt nicht die Zeit des Schweigens ist und haben sofort in den Kreativmodus geschaltet, sind ins Studio gegangen und haben den Song ‘Lyfjaberg’ aufgenommen.”

Kooperation

Wardruna-Mastermind Einar Selvik kommentiert:

“Einen hohen Berg zu erklimmen, sei es in der Realität oder metaphorisch, ist eine gleichermaßen körperliche wie geistige Herausforderung – davon handelt ‘Lyfjaberg’. Ich habe versucht, diese Reise auf den Gipfel des Berges als eine sowohl für Geist und Seele als auch für die Füße und den Körper zu begreifen und niederzuschreiben. Alles, was wirklich wertvoll ist, hat seinen Preis. Das Video zu ‘Lyfjaberg’ wurde größtenteils in den Bergen bei Tustna in Norwegen gedreht, Anfang Mai, als plötzlich der Winter beschloss, mit voller Kraft zurückzukehren und wir uns in für drei Tage und Nächte durch einen halben Meter hohen Schnee kämpfen mussten. In vielerlei Hinsicht spiegelt der Entstehungsprozess des Videos die Bedeutung des Songs wider, denn wir mussten alle ein paar unserer inneren Hügel überwinden, um das Video fertigzustellen. Ein großer Dank geht an Ragnarok Film und alle Mitwirkenden, die sich von Anfang an voll und ganz für dieses Projekt begeistert haben.”

 

Print Friendly, PDF & Email

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*