Terra Mortuss Est – Das neue Album von „Katalepsy“

 

Das viele Bands an Ihrem Debütalbum gemessen werden, ist hinlänglich bekannt. Wenn das Debüt gleich für Aufsehen gesorgt hat, ist es noch schwerer an dessen Erfolg anzuknüpfen. So ist es auch bei den russischen Death Metallern von Katalepsy passiert. „Autopsychosis“ war ein grandioses Debütalbum und leider konnte „Gravenous Hour“nicht ganz mithalten. Nun ist mit „Terra Mortuss Est“ die dritte Scheibe auf dem Markt und wir haben einen Blick riskiert, um zu sehen, ob sich etwas getan hat bei den russischen Death-Metallern.

Hart und Brutal!

Schon mit dem Opener „Closer Than Flesh“ zeigen die Mannen um Fronti Igor, was die Stunde geschlagen hat. Tiefe Growls mit harten Gitarren Riffs und dem treibenden „Evgeny Novikov“ an den Drums machen den Song zu einem kleinen Highlight und das schon zu Beginn. Mit „The God Of Grave“ gibt es dann mehr Platz für die melodischen Aspekte. Der Titeltrack treibt einen dank der brutalen und harten Gangart immer weiter an. „No Rest No Peace“ wird durch die Gitarristen, trotz der kratzigen Growls, dominiert. Der Rausschmeißer „Land Of Million Crosses“ ist eine fast Instrumentale Nummer, die am Ende das Ganze Album noch einmal auflockert.

Aller guten Dinge sind drei

Mit dem neuen Album „Terra Mortuss Est“ haben die Mannen ein dem Debütalbum ebenbürtiges Album geschaffen. Wenn es um die Produktion geht, haben sich die Mannen von Katalepsy, sehr ins Zeug gelegt, denn die Song sind sehr kraftvoll und sehr ausgewogen. Dabei wird aber in keiner Art und Weise die Brutalität vernachlässigt. Mit dem wuchtigen Schlagzeug und den grandiosen Gitarren Riffs hebt man sich von anderen Death-Metal Bands sehr ab. In den 50 Minuten kommt keine Langeweile auf da die Songs sehr abwechslungsreich sind. Das Sprichwort: “Aller guten Dinge sind drei“ passt bei den Mannen von Katalepsy wie die Faust aufs Auge. Daher gibt es von uns 5/6 Punkte und ein „Hell Yeah“ mit auf den Weg.

Print Friendly, PDF & Email

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*