Das Legendäre Puk-Aufnahmestudio in Dänemark viel dem Feuer zum Opfer

 

Die legendären „Puk Recording Studios“ im dänischen Randers sind in der Nacht vom 28. Auf den 29 Dezember in Flammen aufgegangen. Das 1978 erbaute Tonstudio brannte laut der dänischen Newsbreak bis auf die Grundmauern ab. Die Löscharbeiten hätten mehrere Stunden gedauert. Glück im Unglück denn es kamen keine Personen zu Schaden. In den Dekaden des Bestehens des Studios, nahmen viele Künstler wie Judas Priest, Georges Micheal oder Meshuggah Ihre Platten auf. Das Studio wurde an ein Windkraftunternehmen im Jahre 2016 verkauft. Was der Grund für den Brand war, steht noch nicht fest.

 

Print Friendly, PDF & Email

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*