Children Of Bodom – Gitarrist Alexi Laiho ist verstorben

 

Pic by: Terhi Ylimäinen

Einer der bekanntesten Gitarristen der Welt, Alexi Laiho, ist verstorben. Der Musiker, vor allem als Frontmann von „Children of Bodom“ bekannt, starb letzte Woche in seinem Haus in Helsinki, Finnland. Laiho hatte in seinen letzten Jahren unter langfristigen Gesundheitsproblemen gelitten. „Alexi Laiho“ und Schlagzeuger „Jaska Raatikainen“ gründeten „Children of Bodom“ 1993 und die Band war bis zu ihrem letzten Abschiedskonzert im Dezember 2019 einer der international anerkanntesten Metal-Acts in Finnland. Letztes Jahr stellte Alexi Laiho „Bodom After Midnight“ zusammen, nahm drei Songs auf und drehte ein Musikvideo, das später posthum veröffentlicht wird.

Neben Children of Bodom war Laiho für Acts wie Warmen, Sinergy, Kylähullut und The Local Band bekannt. Der Gitarrist, der mit einem Metal Hammer Golden Gods und mehreren anderen internationalen Preisen ausgezeichnet wurde, war auch der Hauptstar und leitete 2015 eine Gruppe von hundert Gitarristen beim Helsinki Festival in “100 Guitars From Hel” – einem massiven Konzertstück, das er komponierte.

“Wir sind niedergeschlagen von dem plötzlichen Tod unseres lieben Freundes und Bandmitglieds. Worte können diesen Schock und die tiefe Traurigkeit, die wir empfinden, nicht beschreiben”, sagen Daniel Freyberg, Mitja Toivonen und Waltteri Väyrynen von Bodom After Midnight.

Der talentierte Gitarrist und Musiker genoss seine Rolle als Stiefvater in seiner Patchwork-Familie sowie als Onkel und Pate. Besonders in den letzten Jahren brachten die wichtigen familiären Bindungen eine willkommene Balance in sein Leben. Laiho stand seiner großen Schwester, seinen Eltern und der Tochter besonders nahe. Laihos Schwester sagt:

“Wir sind alle absolut schockiert und am Boden zerstört. Wir bitten um Privatsphäre und Verständnis in diesen schweren Zeiten. Die Beerdigung meines kleinen Bruders wird privat stattfinden.”

Alexi Laiho wird auch von seiner Familie in Australien sehr vermisst werden.

“Alexi war der liebevollste und großartigste Ehemann und Vater. Unsere Herzen sind für immer gebrochen”, sagt Kelli Wright-Laiho.

Wir zünden daher eine Kerze an und sind im Geist bei seiner Familie und seinen Kollegen und trauern mit. R.I.P Alexi

 

Print Friendly, PDF & Email

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*