KKC – Zander italienische Art

Pic created by dgim-studio

 

Moin, Ihr Rock und Metalheads da draußen. Da jeder von uns lecker Essen auf dem Tisch haben mag, um nebenbei den harten Tönen des Radios zu lauschen, haben wir uns einen Koch aus dem Nordhessischen Bad Zwesten an Land gezogen, der in seiner eigenen Kombüse, dem Bürgerhof Bad Zwesten, leckere Rezepte zaubert. Der Bürgerhof Bad Zwesten ist aber auch Geheimtipp für jeden der zum Rock am Stück kommt oder einfach mal in der Idylle ein wenig Abwechslung sucht. Er wird euch bei uns aber nicht nur mit den alltäglichen Rezepten versorgen, sondern auch immer etwas zusammenbasteln, was Ihr auf einem Festival nachkochen könnt, wenn Ihr einen Grill oder Gaskocher dabeihaben solltet. Wer jetzt denkt, dass es dabei nur um Würstchen und Steaks geht, der hat weit gefehlt, aber das kommt erst demnächst. Heute gibt es für euch in Kreidewolfs Kitchen Corner: Zander italienische Art

Für 4 hungrige Landratten

  • 4 Zanderfilets
  • 1 Glas Kapernäpfel
  • 1-2 Pack Cocktailtomaten
  • 1 Zitrone
  • Etwas Knoblauch
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer und italienische Kräutermischung
  • 1 rote Zwiebel
  • 800 g neue Kartoffeln

Die Zanderfilets schneidet Ihr euch, je nach Größe, in zwei oder drei Teile. Wenn in eurem Messerset die Messer Stumpf sind, dann geht auch ein Hackebeil. Dann werft Ihr etwas Salz und Pfeffer auf den Fisch und braten Ihn kurz an. Dann geht’s ab in die Auflaufform. Jetzt halbiert Ihr eure Tomaten, häckselt den Knoblauch klein und verteilt alles über dem Fisch. Dann noch die Zitrone in Scheiben schneiden und auf den Fisch geben. Noch etwas Olivenöl drüber und Teil eins ist geschafft. Jetzt nehmt Ihr euch ein tiefes Blech zur Hand und schneidet die Kartoffeln in ca. 2 cm große Würfel, dann noch ein paart Tomaten halbieren, Knoblauch, Salz und Pfeffer und mit einem guten Schuss Olivenöl vermengen. Dann ab in den Ofen und bei 150° Celsius in die Backröhre schieben für ca. 45 Minuten. Nach einer halben Stunde schiebt Ihr dann den Fisch mit dazu und lasst alles zusammen fertig garen.

Wenn Ihr das auf einem Festival realisieren wollt, ist das auch nicht schwer. Ihr müsst nur irgendwoher den Fisch bekommen oder gekühlt transportieren. Mit den schönen Aluschalen geht das dann genauso wie mit dem Backofen. Ihr braucht nur noch etwas Alufolie, um den Fisch einzupacken. Die Zeiten können aufgrund der Temperatur Unterschiede variieren. Daher müsst Ihr dabei etwas aufpassen. Aber für erfahrene Griller dürfte das keine große Herausforderung sein. Wenn Ihr im Mittelalter zu Hause seid, dann haben die Battle Merchants in Wacken genau das richtige Lagerzubehör, um euer Rezept auf einem Festival gelingen zu lassen. Der Kapitän und Smutje des Bürgerhof Bad Zwesten wünscht euch gutes Gelingen Ihr Landratten

 

Print Friendly, PDF & Email

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*