KKC – Hähnchen mit Feige

Pic created by dgim-studio

 

Was soll man nur tun, auf den Tisch kommt heut ein Huhn. Wenn einen der große Hunger auf einem Festival mal packt, dann erschrecken einen die Preise öfters mal. Dann heißt es ab ins Camp doch was dann? Kalte Ravioli aus der Dose? Darauf hat man doch nun wirklich keine Lust. Daher gibt es eine Lösung die Smutje Nils uns heute beschert hat. Denn jeder von uns liebt leckeres Essen auf dem Tisch, um nebenbei den harten Tönen des Radios oder des Festivals im Hintergrund zu lauschen. Daher haben wir uns einen Koch aus dem Nordhessischen Bad Zwesten an Land gezogen, der in seiner eigenen Kombüse, dem Bürgerhof Bad Zwesten, leckere Rezepte zaubert. Der Bürgerhof Bad Zwesten ist aber auch Geheimtipp für jeden der zum Rock am Stück kommt oder einfach mal in der Idylle ein wenig Abwechslung sucht. Er wird euch bei uns aber nicht nur mit den alltäglichen Rezepten versorgen, sondern auch immer etwas zusammenbasteln, was Ihr auf einem Festival nachkochen könnt, wenn Ihr einen Grill oder Gaskocher dabeihaben solltet. Wer jetzt denkt, dass es dabei nur um Würstchen und Steaks geht, der hat weit gefehlt, aber das kommt erst demnächst. Heute gibt es für euch in Kreidewolfs Kitchen Corner: Hähnchen mit Feigen

Zutaten für 4 Hähnchen Liebhaber

  • Ca. 1kg Hähnchenschenkel
  • 10 Feigen
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 EL Oregano
  • 4 Schalotten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Lorbeerblatt
  • 250 ml Portwein
  • 1 Prise Zucker
  • 200 ml Sahne
  • Saft von einer Zitrone

Die Hähnchenschenkel würzt Ihr von beiden Seiten mit etwas Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Oregano und legt sie dann in eine Auflaufform. Wenn Ihr auf einem Festival seid, dann ist das auch easy, denn ein alter Topf oder Stahlhelm eigen sich auch als Auflaufform.

Nun schnibbelt ihr, nachdem Ihr die Pelle vom Knoblauch und den Schalotten entfernt habt, diese in Ringe und gebt Sie zu den Schenkeln. Jetzt die Feigen dazugeben. Dann entkorkt Ihr Flasche Portwein und trinkt einen Schluck ab, denn ein echter Pirat kocht niemals ohne Alkohol im Blut. Dann 250 ml. In die Auflaufform geben oder etwas mehr je nachdem wie es euch gefällt. Dann noch etwas Zitronensaft hinzugeben und exakt 1 Lorbeerblatt. Dann ab in den Ofen bei ca. 180° C für gut 30 Minuten. Für die Griller unter euch, gilt die Zeit auch solange Ihre einen Kugelgrill o.Ä. habt.

Wenn die Schenkel dann so weit sind, nehmt Ihr diese aus der Auflaufform und stellt sie Warm. Für die Grillfanatiker unter euch, Deckel offenlassen und höchste Stufe des Gitterrost nutzen. Dann siebt Ihr die verbleibende Soße ab und gebt etwas Sahne hinzu und kocht das Ganze noch einmal auf. Auf dem Festival nutzt Ihr einfach eine Strumpfhose oder ein T-Shirt was Ihr opfern wollt. Zum Aufkochen der Soße nutzt Ihr auf Tour ganz einfach den Topf und als Deckel nehmt Ihr einfach ein Stück Holz und da legt Ihr die Hähnchenschenkel drauf, dann funktioniert das auch mit dem Warmhalten.

So ich verziehe mich dann wieder in meine Kombüse des Bürgerhofs und bereite wieder ein Rezept für euch vor, dass Ihr nächste Woche dann wieder genießen könnt. Bis dahin „Tschööö“ euer Nils Kreidewolf

 

Print Friendly, PDF & Email

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*