Korn – Reginald “Fieldy” Arvizu sagt Tour ab wegen “Rückkehr zu alten Gewohnheiten”

 

Abstinent zu bleiben ist für jeden immer eine große Herausforderung. Nun hat der Korn Bassist Reginald „Fieldy“ Arvizu einen Rückschlag hinnehmen müssen, da er zu „schlechten Gewohnheiten“ zurückgekehrt ist. Daher wird der 51-jährige Musiker nicht auf der US-Tour der Band mit dabei sein. Dies bestätige Fieldy über die sozialen Medien. Bei seinem ersten Entzug half Tye Trujillo, der Sohn von Metallica Bassist Robert Trujillo, Korn aus. Ob das wieder so sein wird, muss man abwarten. Das komplette Statement von Fieldy liest sich wie folgt:

„Das geht an alle Korn-Fans auf der ganzen Welt. In den vergangenen sechs Jahren hatte ich mit ein paar persönlichen Probleme zu tun, die mich bisweilen auf schlechte Gewohnheiten zurückfallen ließen. Das verursachte etwas Spannung mit den Leuten um mich herum. So wurde an mich herangetragen, doch eine Auszeit zu nehmen, um gesund zu werden. Ich werde respektieren, um was man mich gebeten hat, und diese Auszeit nehmen. Unglücklicherweise werdet ihr mich nicht auf der Bühne mit meiner Band sehen. Denn ich werde daran arbeiten, die schlechten Gewohnheiten aus meinem System zu kriegen.

In der Zwischenzeit werde ich kreativ bleiben, um meinen Geist und meine Seele in guter Verfassung zu halten. Ich bin dankbar für all eure Unterstützung, Geduld und euer Verständnis; wir haben schließlich alle etwas, mit dem wir fertig werden müssen. Jonathan, Munky, Ray und Head, ich liebe euch und will keine Spannung oder schlechte Schwingungen in den Kreis bringen.“ 

Reginald Arvizu, Ray Luzier, Jonathan Davis, James Shaffer und Brian Welch (v. l. n. r.)
Print Friendly, PDF & Email

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*