Rock am Stück – Das Sommermärchen CoRASna startete am ersten Tag mit In Sanity, Versus und Annisokay voll durch

 

Gestern startete das kleine, feine und einzigartige Sommermärchen „CoRASna“ mit einem genialen Musikaufgebot. Zwar musste DJ-D:Evil seinen Auftritt canceln, was aber nicht an ihm, sondern an den Witterungsbedingungen lag, denn tags zuvor hatte der Himmel seine Schleusen geöffnet und sehr viel Wasser fiel von oben auf den Acker wo die vielen Logen stehen. Die Crew von Rock am Stück hat daher die Nacht zum Tag gemacht und alles in Ihrer Macht Liegende getan, dass die Fans nicht durch den Matsch laufen müssen. Diese Aktion hatte deswegen auch zur Folge das der DJ nicht auflegen konnte. Doch ohne die Leistung des ganzen Teams von Rock am Stück, wäre der Donnerstag vermutlich ins Wasser gefallen.

Den Auftakt zum rockigen Sommermärchen machten die Jungs von In Sanity um Frontmann Erik Sollmann. Diese heizten mit Songs wie Watermark oder Welcome To The Show vom aktuellen Album „Welcome To The Show“ richtig ein. Ein Death-Metal Feuerwerk vom feinsten wurde abgebrannt und die Besucher waren begeistert, denn es gab endlich wieder eine Band auf der Bühne, die man Live sehen konnte und das trotz Corona.

Weiter im Takt ging es dann mit den vier Jungs von V.E.R.S.U.S. Die Rocker aus Frankfurt zeigten einen Auftritt, der seinesgleichen sucht. Vollgas Rock ‘n Roll und das nur vom feinsten ist die beste Formulierung die Zutrifft wenn man den Auftritt erlebt hat. Jeder Song wurde von den Besuchern aufgesogen und kaum einer blieb auf seiner Bank sitzen als „W.I.R.“ oder „H.d.W.h“ von der Mannschaft um Frontmann Nils Baloun Performt wurde. Bei keinem V.E.R.S.U.S auftritt darf aber niemals die Tradition vernachlässigt werden und so gab es zu „Ich kann, Ich will und ich werde“ ein kleines Battle zwischen den männlichen und weiblichen Besuchern. Wenn man diesen Auftritt erlebt hat, dann kann man nur sagen es ist eine verdammte #GutSach.

Nach 90 Minuten Vollgas Rock ‘n Roll aus Frankfurt durften dann die Hallenser Post Hardcore Jungs von Annisokay die Stage von Rock am Stück entern. Explosiv und mit einer geballten Ladung an Songs feuerten sie schon zu Beginn Ihrer Show richtig los. Man merkte auch Ihnen an, dass es nach der langen Zeit ohne Auftritte eine echte Wohltat war, wieder auf einer Bühne vor Menschen zu performen. Mit einer gelungen Mischung aus alten und neuen Songs von Ihrer aktuellen Scheibe „Aurora“ gab es über 90 Minuten richtig aufs Fressbrett.

Ein gelungener Auftakt für das vier Tages Event auf dem Gelände von Rock am Stück am Hof der Familie Kessler. Die Besucher harten den ganzen Tag aus, um sich von Live-Musik verwöhnen zu lassen. Auch wenn zwischendrin ein paar Tropfen vom Himmel vielen, war die Laune ausgelassen. Manch eine Loge wurde kreativ genutzt. So gab es sogar einen kleinen Circle-Pit in einer Loge. Am Ende war es die Loge und nicht die Logeninhaber welche aufgab. Aber auch da war das RAS Team wieder schnell zu Stelle und reparierte die Loge denn es geht ja noch 3 Tage weiter. Falls Ihr noch keine Karte für den heutigen Tag besitzen solltet, dann könnt Ihr an der Abendkasse noch ein Ticket lösen. Wir sehen uns dann hoffentlich auf dem Acker…. If it Rain or Shine…. Auch wenn wir nicht in Wacken sind.

Print Friendly, PDF & Email

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*