Wacken: “Bullhead City”-Festival 2021 fällt wegen Corona aus

Vom 16. bis 19. September sollte eigentlich das kleine Wacken Festival mit dem Namen Bullhead City Festival stattfinden, doch die aktuelle Corona Lage hat jetzt auch die kleine Ausgabe verhindert. Das Organisationsteam von Wacken erläuterte in einem ausführlichen Statement warum und weshalb es so gekommen ist

“Traurige Nachrichten für Metal-Fans: Aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklungen im Kreis Steinburg, kann das für den 16., 17. & 18. September in Wacken geplante Festival Bullhead City nicht umgesetzt werden. Ticketkäufer:innen bekommen den vollen Preis der Karten und gebuchten Zusatzoptionen erstattet.”

Holger Hübner, Geschäftsführer der veranstaltenden WOA Festival GmbH erläutert weiter:

“Wir brennen darauf, in ausgelassener Stimmung wieder Metal live erleben zu können. Noch wichtiger ist uns aber die Sicherheit aller Beteiligten, einschließlich der Menschen im Kreis Steinburg. Dazu haben wir über die vergangenen Wochen intensiv mit den örtlichen Behörden zusammengearbeitet. In Anbetracht der derzeitigen Situation ist ein ausgelassenes Festival, wie es unsere Fans verdienen, aufgrund der zu ergreifenden Maßnahmen, zu denen unter anderem eine Maskenpflicht in nahezu allen Bereichen des Festivals gehört, nicht vorstellbar”

Wacken Mitbegründer Jensen ergänzt: “Auch wenn wir wirklich traurig sind, dass wir nun doch im September kein Wiedersehen mit den Metalheads feiern können, betrachten wir diese Entscheidung als die richtige. Wir sind uns sicher, dass die Fans Verständnis haben, und möchten ihnen erneut unseren unendlichen Dank aussprechen. Es ist nicht selbstverständlich, dass tausende von Menschen in einer bekanntermaßen für alle schwierigen Situation auf diese Weise ihr Vertrauen aussprechen. Auch wenn wir gerade sehr geknickt sind, werden wir weiterhin alles daransetzen, ihnen so bald wie möglich wieder Metal live zu präsentieren – und zwar so, wie wir alle es kennen und lieben. Spätestens beim W:O:A 2022 wird es also ein Wiedersehen geben, das sich mehr als gewaschen hat!”

‘Das Amt Schenefeld als zuständige Ordnungsbehörde bedauert die notwendige Absage des Bullhead City außerordentlich. In diesen Zeiten steht aber die Gesundheit der Gäste, der Beschäftigten und der Bürgerinnen und Bürger im Vordergrund,’ so Amtsdirektor Andreas Faust.

Falls Ihr ei  Ticket erworben haben solltet, dann macht euch keine Sorgen, denn ihr bekommt das Geld in den kommenden Tagen automatisch zurück überwiesen. Auch soll es eine Entschädigung für alle Ticketkäufer:innen geben, doch was das sein wird, wird in den nächsten Tagen bekannt gegeben.

 

Print Friendly, PDF & Email

1 Kommentar

  1. Sorry, für mich nicht verständlich. Wenn trotz 3 G nichts geht, scheint 3 G auch nicht viel zu bringen. Ich hätte darauf bisher vertraut.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*