KKC – Zwetschgenstrudel

Pic created by dgim-studio

 

Wenn einen der große Hunger auf einem Festival mal packt, dann braucht man schnell was zu essen, doch dann erschrecken sich viele von euch vor den hohen Preisen. Dann heißt es ab ins Camp doch was dann? Kalte Ravioli aus der Dose? Darauf hat man doch nun keine Lust. Daher gibt es eine Lösung die Smutje Nils uns heute beschert hat. Denn jeder von uns liebt leckeres Essen auf dem Tisch, um nebenbei den harten Tönen des Radios oder des Festivals im Hintergrund zu lauschen. Daher haben wir uns einen Koch aus dem Nordhessischen Bad Zwesten an Land gezogen, der in seiner eigenen Kombüse, dem Bürgerhof Bad Zwesten, leckere Rezepte zaubert. Der Bürgerhof Bad Zwesten ist aber auch Geheimtipp für jeden der zum Rock am Stück kommt oder einfach mal in der Idylle ein wenig Abwechslung sucht. Er wird euch bei uns aber nicht nur mit den alltäglichen Rezepten versorgen, sondern auch immer etwas zusammenbasteln, was Ihr auf einem Festival nachkochen könnt, wenn Ihr einen Grill oder Gaskocher dabeihaben solltet. Wer jetzt denkt, dass es dabei nur um Würstchen und Steaks geht, der hat weit gefehlt, aber das kommt erst demnächst. Heute gibt es für euch in Kreidewolfs Kitchen Corner: Zwetschgenstrudel

Zutaten für Zwetschgen Strudel

  • 1kg Zwetschgen
  • 80g Zucker

Für den Teig:

  • 250g Mehl
  • 30g Öl
  • 8El lauwarmes Wasser
  • 1Prise Salz

Für die Füllung:

  • 4 Eier
  • 20g Puderzucker
  • 1Tl Zimt
  • 40g Zucker
  • 60g Mehl
  • 60g Haselnüsse, gemahlen
  • 60g Butter, flüssig
  • 60g Semmelbrösel

Erstmal die Zwetschgen waschen, entsteinen, halbieren und mit Zucker bestreuen. Aus den angegebenen Zutaten knetet Ihr einen glatten Teig und lasst ihn für gute 30min ruhen.

Danach den Teig auf einem bemehltem Tuch dünn ausrollen und über den Handrücken hauchdünn ausziehen. Nun die Eier trennen und das Eigelb mit Puderzucker und Zimt cremig schlagen.

Das Eiweiß zu Eischnee aufschlagen, dabei den Zucker nach und nach zugeben. Danach den Eischnee unter die Eigelbmasse heben. In die Masse das Mehl einsieben und die Haselnüsse mit unterheben. Zum Schluss dann die Masse mit den Zwetschgen vermengen. 

Den Teig mit etwas Butter bestreichen und mit Semmelbrösel bestreuen. Darauf die Füllung verteilen. Wichtig!! Lasst einen 5cm breiten Streifen frei. Den Teig nun mit Hilfe des Tuches zu einem Strudel Formen.

Den Strudel auf ein gefettetes Blech legen, mit etwas Butter bepinseln und für 40min, bei 200 Grad im Kugelgrill backen. Ein echter Kracher für jeden der es hinbekommt auf einem Festival, denn dann werden alle um euer Camp kommen und bei euch essen wollen, wenn Ihr  Den fertigen Strudel mit Puderzucker bestreut  habt und die Vanillesoße oder Sahne drüber gebt.

 

Print Friendly, PDF & Email

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*