Die WXW gastierte in Frankfurt

 

Die wXw war nach langer Corona Pause wieder auf Tour und gastierte in der Frankfurter Batschkapp. Wrestling und das braucht man glaube ich keinem Fan sagen ist alles eine große Entertainment Veranstaltung, mit Dramen, Action und Horrorszenarien. Für jede Familie, die Ihren Kids etwas bieten und selber was erleben möchte ist so eine Wrestling Veranstaltung ein echtes Erlebnis und lohnt sich, denn seinem Helden zuzujubeln und ihn live zu sehen ist etwas Großartiges. Viele der heutigen Wrestler waren in den 1990-ern als Dreikäsehoch vom Wrestling begeistern und stehen heute selber im Ring.

Früher wurde Wrestling als albern und idiotisch bezeichnet, aber heute ist Wrestling mehr als nur Show, es ist ein Stück der Lebenswirklichkeit. So werden teilweise Konflikte in der Welt aber auch sozialkritische Themen in die Kämpfe mit eingewoben. Die wXw ist die legendäre Wrestling Company in Deutschland und man sollte auf jeden Fall eine Veranstaltung besuchen.

Ein Champion im ersten Kampf ist einfach der Wahnsinn

Das Single Fights immer eine besondere Dramatik haben, braucht man keinem sagen doch wenn mit „Axel „The Axeman“ Tischer, der amtierende wXw Unified World Wrestling Champion in den Ring steigt, weiß man das es ein harter und erbitterter Fight wird. Doch wenn man mit Jurn Simmons seinen Gegner betrachtet, dann ist klar, es wird ein harter Schlagabtausch mit absolut ungewissem Ausgang. Am Ende konnte der Champ triumphieren, doch es war sehr knapp.

Niemals den Boss gegen dich aufbringen

Das Wrestling wieder in Frankfurt zu Gast ists schreibt sich Francis Kaspin auf die Fahne. Doch das sieht Norman Harras nicht so. Mit viel Trahstalk zwischen ihm und Francis war klar, Arroganz und den Boss kritisieren zahlt sich nicht aus. So kam der Rookie Oskar zu seinem Match. Doch wer nimmt einen Rookie schon ernst. Normann Harras auf jeden Fall nicht. Dieser wurde aber von dem Zug, der auf Ihn zufuhr, hart getroffen, denn Oskar legte los, dass man befürchten musste das der Ring am Ende nicht mehr steht. Mit harten Aktionen zwang er den Arroganten Harras in die Knie und triumphierte klar und eindeutig. Und die Moral von der Geschichte ist, leg dich nie mit dem Boss an.

Tag Team Matches sind das Salz in der Suppe doch ein Triple Threat Match ist um Längen besser

Eigentlich sollten die amtierenden Tag Team Champions, The Arrows Of Hungary, Ihren Titel gegen Hektor und Dennis Cash Dullnig verteidigen, doch ein Teil der Arrows konnte nicht antreten und deswegen wurde das Match zu einem Triple Threat Match umfunktioniert. Dies sorgte für ein paar lustige Momente im Ring, denn Dennis Cash Dullnig verstand nicht wirklich das es ein kein Tag Match war. Am Ende konnte nach einem harten Match Ikarus den Sieg davontragen.

Wenn Diven aufeinandertreffen.

Ja auch die Damen der wXw waren zugegen und im ersten Match der Diven legte sich die aus Fulda kommenden Tayra Gates mit Stephanie Maze an. Die beiden Diven fighteten am Limit und lange sah es so aus, als könnte Tayra den Sieg davontragen, doch jedes Cover ging knapp nicht durch. Von Frustration getrieben lief sie dann in einen Gegenangriff von Stephanie der das Match umkehrte und der erfahrenen Diva den Sieg einbrachte.

Shotgun Lotterie ausgesetzt

Zuletzt konnte sich Michael Knight durchsetzen und sich den begehrten Shotgun Titel sichern. Aber wegen der aktuellen Umstände wurde die Lotterie Turnier Runde ausgesetzt und das Match wurde zu einem Time Match umfunktioniert. So hat der Herausforderer ein gewisses Zeitlimit, um den Sieg zu erringen, doch wenn die Zeit abgelaufen ist, gilt der Titel als verteidigt. Dieser Herausforderung stellte sich Bobby Gunns. Ein harter Schlagabtausch mit vielen Wendungen doch am Ende reichte die Zeit für Bobby Gunns nicht. Zwar hatte er das Cover angesetzt doch der Ringrichter kam nur bis zum zweiten Count. Somit verteidigte nach einem 15 Minuten langen Match Michael Knight seinen Titel.

Pause muss sein

Nach so viel Action im Ring brauchte es auch eine kleine Pause für die Gäste, welche die Ringatmosphäre direkt vor der Nase haben. Außerdem gab es dadurch die Gelegenheit, um sich den Helden ein wenig zu nähern. Diese ließen sich das auch nicht nehmen, denn endlich kämpften sie nicht mehr vor leeren Rängen.

Weiter mit knallharter Action

Nach der Pause spitze sich der Abend richtig zu, denn mit Levaniel und Tristan Archer traten zwei Kämpfer an, welche man eher zu den Heels der WXW zählt. Also Quasi ein Duell der Bösewichte. Der Kampf der beiden war geprägt von vielen Aufgabegriffen und am Ende war es Tristan Archer, welche einige von euch von NXT kennen könnten, den Sieg davon.

Highflying Action

Im vorletzten Match des Abends traf die Diven Championesse Iva Kolasky auf Nicky Foxley. Während die Championesse auf Highflying Manöver setzte versuchte Nicky auf viele harte Attacken. So attackierte die Herausforderin immer wieder den linken Arm und die Beine und verhinderte somit lange Zeit die schnellen Aktionen der Championesse. Doch diese kann nicht nur durch schnelle Manöver Ihre Gegnerinnen besiegen, sondern auch durch sehr harte Angriffe. So fuhr sie am Ende den Sieg ein und verteidigte Ihren Titel, auch wenn es ein enges Match war.

Der Mainevent

Ja, Tag Team Action ist Klasse und wenn es ein Non Disqualifikation Match ist, dann wird es zu einem Mega Highlight. So trafen Heisenberg und Maggot mit Allison auf das Wrestling Academy Team. Diese kamen in guter Dudley Boys Tradition mit einem Tisch zum Ring, welcher auch seinen Einsatz finden sollte. Doch bis dahin wurde der Merchstand in Schutt und Asche gelegt und nachdem Allison mit Handschellen Robert Dreissker an den Ringpfosten gefesselt hatte sah alles danach aus als könnten Heisenberg und Maggot den Sieg davontragen. Doch nachdem das Ringseil demontiert und Allison der Mund zugeklebt wurde triumphierte das Team Academy am Ende, nachdem Heisenberg mit einem Schlag mit einem Metallkoffer außer Gefecht gesetzt wurde.

Eine grandiose Veranstaltung die leider nach drei Stunden zu Ende war. Der Ring war demontiert und der Merchstand abgebaut, zwar nicht professionell doch abgebaut. Die Besucher waren mehr als glücklich einen Entertainment Abend erlebt zu haben, der einen die Sorgen des Alltages ein wenig vergessen ließ. Wenn Ihr die Superstars der wXw auch einmal live erleben wollt, dann solltet Ihr diesem Link folgen.

Print Friendly, PDF & Email

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*