Eventwerkstatt Wetzlar – Großer Metal Clash mit Squealer, Rebellion und Generation Steel

 

Gestern krachte es richtig in der Eventwerkstatt Wetzlar, denn die Veranstalter hatten zum Metal Clash geladen und trotz der angespannten Corona Lage, ging der Bär unter 2G Auflagen richtig ab.

Den Auftakt machten die Schwalmstädter Jungs von Squealer die mit einem Feuerwerk quer durch Ihre Musikhistorie wie zum Beispiel „Facing The Death“ oder „Into Flames“ die Bühne in Flammen setzten. Ihre Songs bohrten sich richtig in die Gehörgänge und befreiten diese vom Staub, welcher sich in den letzten Jahren ohne Musik angesammelt hatte. Aber nach gut einer Stunde war es dann Zeit die Bühne zu Räumen denn Generation Steel brannten vor Leidenschaft, um die Bühne niederzureißen.

Diese zündeten dann ein Feuerwerk der Superlative auf der Bühne und unter uns gesagt waren sie der eigentliche Headliner des Abends, denn mit Songs wie „Warbringer“, „The Eagle will Rise“, „Invoke The Machine“ oder Alive“ zündeten sie einen Brandsatz nach dem anderen und die Bühne brannte lichterloh. Doch auch ein noch so schönes Feuerwerk geht irgendwann zu Ende und so war dann nach mehr als einer Stunde dieser erste Auftritt der Band auch schon vorbei und die legendären Mannen von Rebellion betraten die Bühne.

Mit Vollgas voraus und mit keiner Rücksicht auf Verluste kachelten die Mannen um Sänger Michael Seifert über die Bühne. Mit Ihrem aktuellen Album „We Are The People“ und Songs aus längst vergangen Tagen im Gepäck feuerten sie aus allen Rohren und nahmen dabei auch auf der Bühne war, dass bestimmte Personen die ganze Zeit am Headbangen waren. Ganz großes Kino ohne Wenn und Aber was die Bands dank der Veranstalter dargeboten hatten. Nach mehr als 4 Stunden war der Abend dann aber zu Ende und die Gäste gingen im Abstand von 1.5 Metern zu Ihren Fahrzeugen zurück, denn Metalheads können Corona.

Weiter Bilder könnt Ihr an dieser Stelle betrachten und das mit Generation Steel im Vorfeld geführte Interview erscheint in ein paar Tagen. Bleibt also dran liebe Leser, es wird spannend

Print Friendly, PDF & Email

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*