HANK VON HELL – Im Alter von 49 Jahren verstorben

 

In diesen trüben Tagen müssen wir wieder eine Kerze anzünden, denn mit Hank von Hell, welchen Ihr von Turbonegro kennen solltet, ist im Alter von 49 Jahren verstorben. Diese traurige Nachricht erschien heute auf der Instagram Seite von Hank und auf den social Media Plattformen von Turbonegro. In den Nachrichten heißt es wie folgt:

Auf Hank Von Hells Instagram-Seite heißt es: “Wir sind sehr traurig, verkünden zu müssen, dass Hans-Erik Dyvik Husby, auch bekannt als Hank Von Hell, leider am 19. November 2021 gestorben ist. Wir bitten freundlich um euren Respekt für die Familie und die engen Freunde in diesem tragischen Moment.”

Auf der Social Media Seite von TURBONEGRO heißt es: “Mir sehr großer Traurigkeit erhielten wir die tragischen Neuigkeiten, dass Hans-Erik “Hertis” Dyvik Husby gestorben ist. Wir sind dankbar für die Zeiten, die Momente und die Magie, die wir bei TURBONEGRO mit Hans-Erik in den Jahren 1993 bis 2009 teilten. Als charismatischer Frontmann, der gleichermaßen Humor und Verletzlichkeit ausstrahlte, war Hans-Erik sehr wichtig für die Wirkung der Band. Er war ein warmherziger Mensch mit großem Herzen, ein Mensch, der spirituell und intellektuell auf der Suche war und liebend gern eine Konversation mit jedem führte. Wir sind stolz auf das, was wir zusammen als Brüder bei TURBONEGRO erschaffen haben – die Musik, die Charaktere, unser ganzes Universum. Schauspieler, Romantiker und Entertainer – in seinem Leben ließ Hank keinen Zweifel daran, dass er ein Mann für die Bühne war, das Rampenlicht und die Aufmerksamkeit des Saals liebte. Unsere Gedanken und Herzen sind bei seiner Familie. Ruhe in Frieden.”

Von 1993 bis 2009  war er der Frontmann von TURBONEGRO.  Zwar ging er 1998 wegen seiner Heroinsucht in eine Entzugsklinik, was zu einer vierjährigen Pause der Band führte, doch diese wurde 2003 mit dem Comback-Album “Scandinavian Leather” lautstark beendet. Nachdem er die Band verließ gründete er  die Band DOCTOR MIDNIGHT & THE MERCY CULT. 2018 erschien dann sein erstes Soloalbum “Egomania” und 2020 veröffentlichte er den Langspieler “Dead”. Zuletzt war er als Gastsänger auf dem Song ‘Black Hearse Cadillac’ von ME AND THAT MAN zu hören. Woran er gestorben ist, steht noch nicht fest, doch die Welt hat einen begnadeten Musiker verloren. Wir sind in Gedanken bei seiner Familie. RIP Hank

Print Friendly, PDF & Email

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*