Das fünfte Studio Album „Tomorrow We’ll Be Gone“ der Progressive-Metaller von „The Space Octopus“ wird über Ihr neues Label „Art Gates Records“ am 29. Mai auf den Markt bringen.

Das Cover Artwork der neuen Scheibe kommt aus der Feder von Pablo Hoyos

Tracklist:

  1. Go On!
  2. Our Time Is Running Out
  3. This Is The Last Time I’ll Feel
  4. Tomorrow We’ll Be Gone
  5. Closer
  6. Only The Brightest Stars
  7. To Die For The Outside
  8. Paralyzed
  9. Involved
  10. Pause
  11. React

 

 

Nehmt einen Rotstift in die Hand und markiert euch den 17. Juli ganz fett im Kalender, denn da kommt das neue Langeisen „Metal Commando“ von  PRIMAL FEAR via Nuclear Blast in die Plattenläden. Das 13. Album wird, wenn man den Worten von Mat Sinner glauben schenken darf, einfach genial:

„Ich bin mit Superlativen sehr vorsichtig, aber da jeder einzelne von uns über sich hinausgewachsen ist und wir sowohl mit dem Sound als auch mit dem Songmaterial hochzufrieden sind, kann und muss ich von einem Bombenalbum und möglicherweise unserem bis dato stärksten Material sprechen. Es ist die perfekte Mischung aus unseren Wurzeln und unserer gegenwärtigen Ausrichtung, in perfektem Einklang und ebenso perfekt von allen umgesetzt. Für mich ist „Metal Commando“ das richtige Album, zur richtigen Zeit!“

Am 15. Mai bekommt Ihr dann die erste Single „Along Came The Devil“ serviert, damit Ihr schon etwas Appetit auf das Album bekommt.

 

 

Das inzwischen 16. Studioalbum „Solitude In Madness“ der polnischen Death Metaller von „Vader“ kommt am 1. Mai über Nuclear Blast heraus. Nun haben sie mit ‚Into Oblivion‘ ein neues Video rausgehauen um euch ein wenig Appetit auf ihr kommendes Album „Solitude In Madness“ zu machen. Das Cover Artwork, von „Wes Bensoter“, ist einfach genial ausgearbeitet.  Piotr Peter“ Wiwczarek (V) äußerte sich wie folgt über das Album:

Die Menschheit lernt nie aus ihren Lektionen. Ich spüre, dass die Spannungen auf der ganzen Welt weiter zunehmen. Die Menschen haben den wahren Schmerz vergessen, von einem größeren Standpunkt aus gesehen. Generationsübergreifend: Die neue Generation respektiert die alte nicht und ich würde behaupten, dass sie sich selbst nicht einmal respektiert. Unser Alltag findet im Fernsehen statt, da ist also keine Seele mehr übrig. Alles ist leer. Ich denke, die Technologie saugt auch den Menschen aus uns heraus. Es gibt heute mehr einsame Menschen als je zuvor und dennoch sollen wir durch Technologie miteinander verbunden sein. Es ist Wahnsinn! Von dort stammt eigentlich der Titel „Solitude In Madness“. Natürlich gehe ich diese Themen komplett auf VADER-Art an. Ich liebe es, Geschichten zu erzählen und mich durch diese Geschichten auszudrücken.

Das neue Album könnt Ihr jetzt schon vorbestellen, denn wie Ihr ja alle wisst, ist der 1. Mai ein Feiertag und da haben alle Plattenläden geschlossen. Die Tracklist des neuen Albums haben wir natürlich auch parat, damit Ihr wisst was auf euch zu kommt.

  1. Shock And Awe
  2. Into Oblivion
  3. Despair
  4. Incineration Of The Gods
  5. Sanctification Denied
  6. And Satan Wept
  7. Emptiness
  8. Final Declaration
  9. Dancing In The Slaughterhouse
  10. Stigma Of Divinity
  11. Bones

 

 

Schlechte Nachrichten brauchen immer länger als Gute, doch auch diese kommen irgendwann an. So werden DEEP PURPLE ihr neues Album „Whoosh!“ aufgrund der Coronavirus-Krise nicht wie geplant am 12. Juni veröffentlichen wie Sänger Ian Gillan über die sozialen Medien mitteilte. Doch könnte das Album mit etwas Verzögerung im August eventuell auf den Markt kommen. Ian erklärte weiterhin:

„Und deshalb, da es immer noch so viele von uns gibt, die es lieben, eine neue Platte in den Händen zu halten, und da wir dem Rat unseres großartigen Labels folgen, haben wir beschlossen, die Veröffentlichung von „Whoosh!“ bis August zu verschieben. Während meiner Quarantäne höre ich sehr viel Musik und ich schätze, dass dies für viele von uns während dieser beängstigenden Erschütterung unseres Lebens gilt. Wir wissen aber, dass die Musik eine große Rolle bei unseren Feiern spielen wird, wenn wir wieder zurück ins Licht treten, oder? Aber die Gesundheit steht an erster Stelle, also muss ich meine Vorfreude, „Whoosh!“ mit euch zu teilen, für eine kleine Weile zurück in eine Kiste packen. Bleibt gesund und folgt dem Licht… IG“

 

 

Neben Wacken gibt es In Deutschland ja noch ein weiteres großes Festival und das ist das Summer Breeze Open Air in Dinkelsbühl. Seit 1997 startet in Dinkelsbühl seid nun mehr 22 Jahren das zweitgrößte Metal Festival in Deutschland.

Im Vergleich mit Wacken ist der Holy Ground in Dinkelsbühl etwas kleiner. Es gibt eine große Stage, welche sich dreht, damit der Umbau schneller von statten geht. Hinzu kommen noch 2 kleinere Bühnen, auf denen auch die Post abgeht. Die Wartezeiten sind aufgrund der kurzen Wege sehr gering und so könnt Ihr deutlich mehr Bands genießen und müsst nicht vor der Bühne lange warten bis die nächste Band kommt. Wenn Ihr ebenso wie in Wacken auf Mainstream Mukke hofft, seid Ihr hier falsch und solltet lieber zu RaR oder RiP fahren, da bekommt Ihr das zu genüge.

Kommen wir aber jetzt mal zum Line Up. Zu den bisher bestätigten Bands, gesellen sich jede Menge weitere geniale Bands hinzu.

Angelus Apatrida, Avatarium, Benediction, Blasmusik Illenschwang, Bodom After Midnight, Carbon Killer, Conjurer, Dawn Of Disease, Dwaal, Fleshgod Apocalypse, Gatecreeper, Gost, Hatebreed, Idle Hands, Implorer, Kadavar, Leaves‘ Eyes, Mass Hysteria, Necrophobic, The Night Flight Orchestra, Paradise Lost, The Prophecy 23, Resolve, Russkaja, Shiraz Lane, Striker, Suffocation, Svalbard

Bisher bestätigte Bands

1914, Architects, Agrypnie, Alestorm, Amenra, Amon Amarth, Amorphis, Any Given Day, Belzebubs, Benighted, Bloodywood, Cattle Decapitation, Clutch, Combichrist, Cytotoxin, Dark Funeral, Dark Tranquillity, Debauchery, Despised Icon, Djerv, Eisregen, Emil Bulls, Ensiferum, Fiddler’s Green, Fight The Fight, Finntroll, Fleshcrawl, Frog Leap, Gloryhammer, God Is An Astronaut, Gutalax, Haggefugg, Igorrr, Infected Rain, I Prevail, Jinjer, Kraanium, Lüt, Mr. Hurley & Die Pulveraffen, Myrkur, Neaera, The New Roses, Nytt Land, The Oklahoma Kid, Opeth, Pipes And Pints, Primal Fear, Sacred Reich, Saltatio Mortis, Shadow Of Intent, Siamese, Slope, Sonata Arctica, Static X, Stray From The Path, Swallow The Sun, Takida, Thunder Mother, Tides From Nebula, Triddana, Uada, The Vintage Caravan, Vulture, Wardruna, Warkings, While She Sleeps, Within Temptation, The Wildhearts, Wolves In The Throne Room

Das Line-Up kann sich schon jetzt sehen lassen, doch noch sind nicht alle Bands bestätigt. Damit Ihr euch einen eigenen Fahrplan zurechtlegen könnt, was man sehen sollte und ja wir treffen nicht jedermanns Musikgeschmack, haben wir euch die Bands die richtig fetzen mal fett markiert.

Was noch genialer ist, es gibt noch Tickets für das SBOA 2020. Daher schlagt schnell zu denn das System vom Summer Breeze ist genial aufgebaut, denn die frühen Vögel werden belohnt mit günstigeren Preisen. Wenn Ihr dann euer Ticket habt dann solltet Ihr, wenn Ihr ein paar Annehmlichkeiten haben wollt, etwas vorsorgen, denn die Orga bietet euch nützliche Zusatzoptionen an, die sich lohnen.

Vor Ort

Wenn Ihr da zeltet dann freut euch, Zelt neben Auto und ab zum Gelände rüber. Nur was dann? Wohin mit dem Schlüssel und den Wertsachen? Es gibt schicke Schließfächer da könnt Ihr eure wichtigen Dinge reinpacken, denn dann gehen die auch nicht verloren. Wenn es um die richtige Versorgung mit Getränken geht und ich rede nicht von Wasser, dann könnt Ihr euch leckeres Mönchshof für 1 € als Palette mit 24 Dosen mit 0,5 l Inhalt vorbestellen und so richtig loslegen.

Wenn Ihr euch mit eurem Essen verkalkuliert habt, dann gibt es das Foodsharing System. Dort könnt Ihr das was Ihr zu viel habt abgeben oder wenn Ihr zu wenig habt, von den abgegebenen Sachen Essen mitnehmen. Was übrig bleibt wird von der Dinkelsbühler Tafel dann abgeholt und ist als Spende gedacht.

Also Ihr seht, es gibt massig Sachen, die das Summer Breeze zu einem legendären Festival macht und Ihr seid die, die es legendär machen. Also schaut ob Ihr noch eine Karte bekommt und ab dahin. Vielleicht sieht man sich da und der olle Opi macht ein Bild von euch. Keep calm, rock up your life and bang your head.

 

 

Eigentlich sollte die „Worlds Collide“-Europa Tournee im April stattfinden, doch wegen der Corona Pandemie mussten EVANESCENCE und WITHIN TEMPTATION diese verschieben. Nun gibt es für alle Fans da draußen endlich die heiß begehrten Ersatztermine, welche von „WITHIN TEMPTATION“ über die sozialen Medien bekanntgegeben wurden. Alle Tickets behalten Ihre Gültigkeit, so auch für die Konzerte in Hamburg und Frankfurt, doch bei diesen Terminen gibt es eine Verschiebung des Konzert Ortes. In Hamburg zieht das Konzert in die „Barclay Card Arena“ um. Für Frankfurt ist bis zum jetzigen Stand noch kein neuer Veranstaltungsort bekannt, doch WITHIN TEMPTATION und EVANESCENCE in Kürze noch ein Update bezüglich Termin und Location bekanntgeben. Weitere Information zur Tour könnt ihr über den Link abrufen

Termine im deutschsprachigen Raum:

17.09.2020 Hamburg – Barclaycard Arena
18.09.2020 Leipzig – Arena
21.09.2020 Berlin – Velodrom
22.09.2020 München – Zenith
24.09.2020 Düsseldorf – Mitsubishi Electric Halle
27.09.2020 CH-Zürich – Hallenstadion

 

 

Die Spanischen Melodic-Thrash Metaller von „Lined“ haben bringen am 12. Juni, nach einigen Besetzungswechseln, ihr zweites Album „Soulcrifice“ über Art Gates Records auf den Markt.  

Über das neue Album teilte die Band mit:

„Uns verbindet eine sehr tiefe Liebe zum Death und Thrash Metal, was sich in großartigen Harmonien und Bedeutungen in den Songs wiederspiegelt. Euch werden Verheerende Rhythmen, tobende Gitarrenriffs und wunderschöne Passagen auf unserem brandneuen Album „Soulcrifice“ erwarten“

Tracklist:

  1. Bad Omen
  2. Rotten Society
  3. Buried Alive
  4. Nowhere To Run
  5. Slaves
  6. Devil
  7. Still Outdated
  8. Parasite
  9. Betrayed
  10. The Reaper
  11. Soulcrifice