Die Metaller von „Evergrey“ werden am 26. Februar 2021 Ihr neues Album „Escape Of The Phoenix“ über AFM Records veröffentlichen. Noch gibt es keinen Song, welchen Ihr euch anhören könnt, doch neben der Playlist ist auch schon das Cover Artwork fertiggestellt. Der erste Song soll am 4. Dezember erscheinen. Wenn Ihr die Katze aber lieber im Sack kaufen wollt, dann könnt Ihr die Scheibe in vielen Formaten schon jetzt vorbestellen.

Die „Escape Of The Phoenix“-Tracklist:

  1. Forever Outsider
  2. Where August Mourns
  3. Stories
  4. A Dandellion Cipher
  5. The Beholder
  6. In The Absence Of Sun
  7. Eternal Nocturnal
  8. Escape Of The Phoenix
  9. You From You
  10. Leaden Saints
  11. Run
  12. The Darkness In You (Artbook Bonus Track)

 

Am 21.März des kommenden Jahres soll das neue Metalite Album „Virtual World“ über AFM Records auf den Markt kommen. Mit „Peacekeepers“ wurde nun der erste Track des neuen Langeisens veröffentlicht, welchen Ihr euch weiter unten im Video anhören könnt. Schon jetzt könnt Ihr das neue Album in verschiedenen Ausführungen vorbestellen. Das Cobver Artwork stammt aus der Feder von „Jan Yrlund“ von „Darkgrove-Design“

Die „A Virtual World“-Tracklist:

  1. A Virtual World
  2. Cloud Connected
  3. Talisman
  4. Beyond The Horizon
  5. Peacekeepers
  6. The Vampire Song
  7. We’re Like The Fire
  8. Artificial Intelligence
  9. Alone
  10. Running
  11. Synchronized

 

Die Mannen von „Annisokay“ bringen am 29. Januar Ihr neues Album „Aurora“ über „Arising Records“ auf den Markt. Mit „The Tragedy“ knallt die sächsischen Metalcore Band nun schon den fünften Song raus, um euch zu zeigen, dass sich ein Kauf des Albums auf jeden Fall lohnt. Auf dem neuen Album werdet Ihr auch Rudi Schwarz, den neuen Shouter der Band, hören. Er ersetzt Dave Grunewald, welcher im Herbst 2019 die Band verlies. Wenn Corona am Ende mitspielt, dann werden die Jungs aus Sachsen im Frühjahr 2021 auch auf Tour gehen. Die möglichen Tourdaten haben wir euch mit dran geklebt. Den Song gibt es nebst Video weiter unten zum Anhören dazu.

13.03.21 Göttingen – Exil

22.04.21 Prag – Rock Café

23.04.21 Cham – L.A. Eventhalle

24.04.21 Wien – Chelsea

28.04.21 Zürich – Dynamo, Werk 21

29.04.21 Wiesbaden – Schlachthof

30.04.21 München – Backstage

01.05.21 Schweinfurt – Stattbahnhof

05.05.21 Hannover – Musikzentrum

06.05.21 Hamburg – Gruenspan

07.05.21 Essen – Turock

08.05.21 Osnabrück – Bastard Club

14.05.21 Jena – F-Haus

26.05.21 Stuttgart – Universum

27.05.21 Nürnberg – Z-Bau

28.05.21 Berlin – Hole44

29.05.21 Köln – Helios37

 

John Petrucci, Gitarrist bei „Dream Theater“, plauderte bei „Talk is Jericho“ ein wenig aus dem Nähkästchen und verriet, dass die Band die Corona Auszeit nutzt, um eine neues Album für das kommende Jahr fertigzustellen:

„Wir trafen als Band die Entscheidung, umzuschwenken und gingen vor ein paar Wochen ins Studio. Wir arbeiten am neuen Album. Denn das ist, was wir machen – wenn wir nicht live spielen können, machen wir zusammen Musik. Damit sind wir im Moment beschäftigt. Wir sind bereits erfolgreich damit gestartet. Das Album wird im Verlauf des nächsten Jahres erscheinen.“

Bis dahin müssen wir uns noch mit dem letzten Album „Distance Over Time“, welches 2019 erschien ist und dem frisch auf dem Markt erschienen Live Album „Distant Memories – Live In London“ über Wasser halten

 

 

In wenigen Tagen, um genau zu sein am 4. Dezember, erscheint das neue Album „Unlocked & Reloaded“ der Metaller von „Sainted Sinners“ über „El Puerto Records“ in die Plattenregalen. Damit Ihr auch Hunger auf die Scheibe bekommt, wurde mit ‚Same Ol‘ Song‘ der nächste Song nebst Video ausgekoppelt. Das Video könnt Ihr euch weiter unten anhören. Das Cover Artwork stammt aus der Feder von Manfred Smietana.

Die „Unlocked & Reloaded“-Tracklist:

  1. Same Ol‘ Song
  2. Standing On Top
  3. Early Light Of Day
  4. 40 Years
  5. The Hammer Of The Gods
  6. Free To Be
  7. I Can’t Wait
  8. Stone Cold Sober
  9. Call It Love
  10. Wall Of Sound
  11. Farewell To Kings

Sainted Sinners sind:

Bassist Rico Bowen

Keyboarder Ernesto Ghezzi

Drummer Berci Hirleman

Gitarrist Frank Pané

Sänger Jack Meille

 

Corona, oh du mein Corona was tust du uns allen an. Das müssen sich die ganzen Fans von „Kvelertak“ bei dieser Nachricht denken, denn die „Splid“ Europatournee zusammen mit „Planet Of Zeus“, „Blood Command“ und „Astrosaur“, welche für Januar bis März 2021 geplant war, wurde wegen der anhaltenden Corona Pandemie nun ins Jahr 2022 verschoben. Dies teilte die Band über die sozialen Medien mit:

„Hallo an alle! Aufgrund der fortwährenden weltweiten Pandemie-Situation müssen wir unsere Tour traurigerweise auf 2022 verschieben, auch wenn wir alles versucht haben, um sie in 2021 zu halten. Die Sicherheit von euch als unsere Fans, den Angestellten der Veranstaltungsorte und unserer Crew ist das allerwichtigste für uns. Aber bitte seid bei den neuen Terminen unserer Headliner-Tour in 2022 bei uns.“

Tickets für die „Splid“-Europatour 2022 bekommt ihr an dieser Stelle.

KVELERTAK, PLANET OF ZEUS, BLOOD COMMAND und ASTROSAUR im deutschsprachigen Raum 2022:

10.02.2022 AT-Wien – Szene
11.02.2022 CH-Pratteln – Z7
12.02.2022 München – Backstage Werk
13.02.2022 Wiesbaden – Schlachthof
03.03.2022 Bochum – Matrix

 

Es kommt, wie es kommen musste. Die schwedischen Rockröhren von Thundermother müssen sich dem Corona Virus und dem damit einhergehenden Lockdown beugen und Ihren dritten Teil der „Heat-Wave“ Tour ins kommende Jahr verschieben. Die Tour soll, wenn Corona es am Ende zulässt im Januar weitergehen. Alle bisher erworbenen Tickets behalten Ihre Gültigkeit. Über die sozialen Medien teilten die Mädels mit:

„Musik bringt die Menschen zusammen, Musik lässt uns tanzen und singen, manchmal sogar weinen! Musik bahnt sich ihren Weg direkt in unsere emotionale Welt und berauscht unsere Sinne. Genau das ist der Grund, warum wir uns dafür entschieden haben, Musikerinnen zu sein, und auch weiterhin für den Rock’n’Roll kämpfen! Es ist definitiv keine einfache Zeit, um Musiker zu sein, und wie ihr alle wisst haben wir alles dafür gegeben, um den Rock’n’Roll am Leben zu erhalten. Schweren Herzens müssen wir unsere „Heat Wave Release Tour Part III“ auf Januar 2021 verschieben.“

Die „Neuen“ Termine der THUNDERMOTHER-„Heat Wave Release Tour 2021“:

14.01.2021 München – Backstage
19.01.2021 Osnabrück – Bastard Club
20.01.2021 Bielefeld – Lokschuppen
21.01.2021 Hamburg – Indra Club 64
22.01.2021 Hamburg – Fabrik
23.01.2021 Braunschweig – Lokpark
24.01.2021 Weinheim – Café Central
27.01.2021 Oberhausen – Resonanzwerk
28.01.2021 Würzburg – Posthalle
30.01.2021 Saarbrücken – Garage – Rock’n’Eat
31.01.2021 Frankfurt – Batschkapp
02.02.2021 Bonn – Harmonie
03.02.2021 Nürnberg – Der Hirsch
04.02.2021 Obertraubling – Eventhall Airport
05.02.2021 Kaiserslautern – Kammgarn
06.02.2021 Memmigen – Kaminwerk

Für die Shows in Köln (Rock-Pit; Akustisch), Friedrichskoog (Haus des Kurgastes), Bremen (Meisenfrei), Pegnitz (Eventpark.One), Berlin (Columbiahalle), Kufstein (AT; Kultur Quartier) und Muri (CH; Gator Saloon/Rock & Blues Bar) sollen die Ersatztermine in Kürze erst noch bekanntgegeben werden.

 

Im kommenden Jahr, so Corona es will, werden die australischen Metaller von „Karnivool“ im kommenden Jahr endlich wieder nach Europa zurückkehren. Das wäre nach 2015 wieder ein Auftritt der Mannen um Fronti Ian Kenney innerhalb von Europa. Zwar war die Tour schon für dieses Jahr geplant, doch wir alle wissen was passiert ist. Neben dieser Ankündigung wäre auch neues Material nicht schlecht, denn die letzten Alben sind auch schon ein paar Jahre her. Damit Ihr aber wisst, wo die Jungs im nächsten Jahr spielen werden, haben wir für euch die Termine einmal unten drangeklebt. Die Tickets könnt Ihr ab Freitag dem 27. November erwerben. Daher checkt euren Termin genau aus, wenn Ihr die Jungs aus Down Under live sehen wollt. Über die sozialen Medien teilte die Band mit:

„Wir haben euch versprochen, im Jahr 2020 weltweit zu touren. Wir hatten mehrere Tourneen geplant, aber wie so viele, wurden unsere Pläne frühzeitig beendet. Deshalb freuen wir uns sehr darüber, die erste Europatour seit fünf Jahren ankündigen zu können: „The Regeneration Tour 2021″. Zwanzig Shows, von denen wir hoffen, dass ihr euch so sehr darauf freuen werdet, wie wir es bereits tun. Tickets können ab Freitag, den 27. November, um 9 Uhr lokaler Zeit auf unserer Website erworben werden.“

KARNIVOOL live in Deutschland 2021:

13.09.2021 Hamburg – Markthalle
14.09.2021 Ludwigsburg – Scala
15.09.2021 Frankfurt – Batschkapp
17.09.2021 Berlin – Huxleys
18.09.2021 Köln – Live Music Hall
20.09.2021 München – Backstage Werk

 

Am 5. Februar erscheint das neue Album „Jylhä“ der finnischen Folk Metaller von „Korpiklaani“ über Nuclear Blast in den Plattenläden. Nun haben die Mannen um Fronti Jonne mit „Mylly“ den nächsten Song von dem neuen Langeisen, nebst Video, ausgekoppelt. Das Video könnt Ihr euch weiter unten zu Gemüte führen. Über das Album sagt Frontmann Jonne:

„“Jylhä“ ist nicht nur ein ballernd schweres Heavy Metal Album, sondern zugleich auch unser bisher vielseitigstes Album. Beispielsweise besitzen einige der neuen Songs energetische Punk Rock Anleihen, während einige mit Elementen aus dem Reggae spielen – unsere erste Single ‚Leväluhta‘ beispielsweise.“

Ihr könnt euch das Album schon jetzt in limitierter Auflage als grasgrüne Vinyl bestellen, oder aber als Standard Variante in schönem schwarz. Auch als Silberling gibt es das dreizehn Song starke Album zu erwerben

Die Trackliste von „Jylhä“:

  1. Verikoira
  2. Niemi
  3. Leväluhta
  4. Mylly
  5. Tuuleton
  6. Sanaton maa
  7. Kiuru
  8. Miero
  9. Pohja
  10. Huolettomat
  11. Anolan aukeat
  12. Pidot
  13. Juuret

 

Wer braucht denn noch den Tatort. Diese lahmen Krimis seit dem Ende von Schimanski sind doch eher etwas wie eine Schlaftablette. In diesen trüben Tagen und einem Lockdown Beschluss der Bundesregierung, die ja auf einen Veterinär vom RKI hören, braucht es ein wenig Spaß und Unterhaltung der anderen Art. Daher am 29. November Maschines Late Night Show einschalten und ein wenig den trüben Alltag mit Sleep – Work – Eat – Repeat vergessen. Daher um  19:30 Uhr die Handys oder Tablets rausholen, den PC anschalten und bei Facebook und Twitch Einschalten. Als Special Guests werden dieses Mal „Vogelfrey“ mit am Start sein. Alexa wird wieder Ihre Bastelecke öffnen, Awesome-O, der kleinste Spieleberater, hat wieder ein paar Spiele mitgebracht, Saskia Thode, die Metal Yoga Göttin, wird wieder dabei sein, musikalische Begleitung gibt es durch Alien Rockin Explosion und natürlich Sascha „Jon Pütz“ mit seiner Wera Tool Ecke am Start sein. Auch der Riddler hat einen Gastauftritt und wird Fragen stellen. Alles das und noch viel mehr, erwartet euch, wenn der Master des verrückten Geschmacks sagt: „Wer liebt euch und wen liebt Ihr? Wer die Antwort kennt darf sie gern in die Kommentare schreiben. Also schaltet am 29. November um 19:30 Uhr wieder ein, wenn die nächste Show von MLNS durch den Äther düst. Jetzt könnt Ihr euch nochmal die letzte Show reindonnern damit Ihr wisst, was der Master Of Desaster oder für alle anderen „Maschine“ so mit seinen Gästen anstellt.