Michael Nesmith, Sänger und Frontmann der legendären Rockband „The Monkees“ ist im Alter von 78 Jahren verstorben. Er ist in seinem Haus bei seiner Familie friedlich eingeschlafen. Diese traurige Nachricht teilte die Familie den Kollegen vom Rolling Stone Magazin heute mit. Dort heißt es „Mit unendlicher Liebe geben wir bekannt, dass Michael heute Morgen in seinem Haus, umgeben von seiner Familie, friedlich und eines natürlichen Todes eingeschlafen ist. Wir bitten Sie, unsere Privatsphäre in dieser Zeit zu respektieren und wir danken Ihnen für die Liebe und die Zuneigung, dass Sie ihm und uns gezeigt haben.“

Auch meldete sich Mickey Dolenz, langjähriger Freund und Bandkollege über Twitter die traurige Nachricht mit: Mein Herz schmerzt sehr.Ich habe einen lieben Freund und Partner verloren. Ich bin so dankbar, dass wir die letzten paar Monate zusammen verbringen konnten, um das zu tun, was wir am meisten liebten – singen, lachen und Scheiße machen.Ich werde das alles sehr vermissen. Vor allem der Scheiß. Ruhe in Frieden, Nez.

 

„The Monkees“ waren quasi die erste Boyband die sich für eine Fernsehshow zusammenfand und Mega erfolgreich wurden. Mit Hits wie „I’m a Believer“, „Last Train to Clarksville“ sowie „Little Bit Me, Little Bit You“ eroberten sie die Herzen vieler Fans auf der Welt und verkauften ebenso wie die Beatles oder Rolling Stones Millionen von Alben. Nun ist der geniale Kopf der Band, der die Wollmütze als Markenzeichen gewählt hatte, von uns gegangen. Daher zünden wir nun eine Kerze an und trauern mit der Familie. Rest in Peace Michael

 

Die italienischen Symphonic Power Metaller von Moonlight Haze werden über Scarlet Records am 18. März Ihr neues Album „Animus“ auf den Markt bringen. Mit dem Titeltrack wurde nun der erste Song des kommenden Werkes veröffentlicht, welchen Ihr euch weiter unten im Video oder auf den gängigen Streaming Plattformen anhören könnt. Das Cover-Artwork des 11 Songs umfassenden Albums stammt aus der Feder von Beatrice Demori. Das Album kann in verschiedenen Formaten an dieser Stelle vorbestellt werden, wenn euch der Song gefallen haben sollte.

Tracklist von Animus

  1. The Nothing
  2. It’s Insane
  3. Kintsugi
  4. Animus
  5. The Thief and the Moon
  6. Midnight Haze
  7. Tonight
  8. Never Say Never
  9. We’ll Be Free
  10. A Ritual of Fire
  11. Horror & Thunder

 

Die amerikanischen Death Metaller von IMMOLATION werden über Nuclear Blast am 18. Februar ihr elftes Studioalbum „Acts Of God“ auf den Markt bringen. Damit Ihr wisst was auf euch zukommt, wurde mit ‚Apostle‘ ein Song nebst dazugehörigem Video, welches Ihr euch weiter unten anschauen könnt, veröffentlicht. Das Cover-Artwork stammt aus der Feder von Eliran Kantor.

Sänger/Bassist Ross Dolan kommentiert den Song und das Album folgendermaßen:

„Nach fünf langen Jahren freuen wir uns sehr, endlich die Ankunft unseres elften Studioalbums „Acts Of God“ am 18. Februar 2022 verkünden zu können! Diesmal haben wir 15 Tracks mit dem bisher vielleicht düstersten und eindringlichsten IMMOLATION-Material! Als erste Single wählten wir den Song ‚Apostle‘ aus, weil es ein sehr düsterer Song ist, der den Hörer:innen alle Elemente des IMMOLATION-Sounds bietet. Es ist ein harter und explosiver Track mit dunkler und unheimlicher Atmosphäre… Viel Spaß!“

 

Von der am 30. April erscheinenden EP „We Are Nøt Okay“ der Metaller von Oceans, welche über Nuclear Blast in den Plattenläden erscheint, wurde nun mit „The Awakening“ der nächste Song von der Leine gelassen, welchen Ihr euch weiter unten anschauen könnt.

Sänger Timo Rotten gab einige Details über den neuen Song Preis: „The Awakening‘ ist ein Liebesbrief an die Menschen, die in unseren dunkelsten Momenten für uns da sind. Dann, wenn du den Tiefpunkt erreichst und ins Nichts fällst. Keine Hoffnung, kein Licht, nur Leere. Doch dann greift eine Hand nach dir und zieht dich wieder aus dem Sumpf. Wir möchten diesen Menschen Danke sagen. Ihr wisst, wer ihr seid!“

 

 

Die isländischen Power-Metaller von POWER PALADIN haben bei dem neuen Label Atomic Fire Records unterschrieben. Nun  haben die Mannen aus dem hohen Norden  mit “Kraven The Hunter“ den nächsten Song Ihres kommenden Albums „With The Magic Of Windfyre Steel“ rausgehauen. Das Album wird am 7. Januar im Handel erscheinen. Das Video zu dem Song solltet Ihr Euch nicht entgehen lassen. über den Song sagt die Band:

„Ein gewisser liebenswerter Held aus der Nachbarschaft reist in die mittelalterliche Welt der 626. Dimension, um deren Bewohner im Kampf gegen Morlun und seine böse Familie um Unterstützung zu bitten. Doch dieser scheint sich in ein schreckliches Monster verwandelt zu haben, das vom grausamen Kraven, dem Jäger, verfolgt wird – und Letzterer verwechselt unseren Helden auch noch mit jenem Monster. Nehmt euch in Acht, werte Gläubige, denn Kraven schwingt das Schwert der Macht!“

Die “With The Magic Of Windfyre”-Tracklist:

01. Kraven The Hunter
02. Righteous Fury
03. Evermore
04. Dark Crystal
05. Way Of Kings
06. Ride The Distant Storm
07. Creatures Of The Night
08. Into The Forbidden Forest
09. There Can Be Only One

POWER PALADIN sind:

Ingi Þórisson – Gitarre
Atli Guðlaugsson – Gesang
Bjarni Egill Ögmundsson – Keyboard
Einar Karl Júlíusson – Schlagzeug
Bjarni Þór Jóhannsson – Gitarre
Kristleifur Þorsteinsson – Bass

 

Wegen der ungewissem C19 Lage haben sich die legendären Metaller von GRAVE DIGGER dazu entschieden Ihre „Knights & Riots“ Tournee nach 2023 zu verschieben. Das aktuelle Album „Fields Of Blod“ wird ebenso wie einige Klassiker auf der Tour präsentiert. Supportet werden sie MYSTIC PROPHECY und FIREFORCE. Falls ihr euchTickets gekauft haben solltet, dann keine Sorge, sie behalten ihre Gültigkeit.

GRAVE DIGGER, MYSTIC PROPHECY + FIREFORCE live:

13.01.23 Hannover – Musikzentrum
14.01.23 Neuruppin – Kulturhaus
15.01.23 Berlin – Hole 44
16.01.23 TBA – TBA
17.01.23 Stuttgart – LKA
18.01.23 Saarbrücken – Garage
19.01.23 Bamberg – Live-Club
20.01.23 München – Backstage
21.01.23 Memmingen – Kaminwerk
22.01.23 Mannheim – 7er Club
23.01.23 TBA – TBA
24.01.23 Aschaffenburg – Colos-Saal
25.01.23 Bochum – Zeche
26.01.23 Hamburg – Markthalle
27.01.23 Glauchau – Alte Spinnerei
28.01.23 Andernach – JUZ Live Club

 

Die finnischen Metaller von Midnight Bullet werden am 4. März 2022 ihr viertes Studioalbum „Hostile Resistance“ über Inverse Records veröffentlichen. Mit „Rain on Me“ wurde nun der erste Track des kommenden Albums nebst dazugehörigem Video, welches Ihr euch weiter unten anschauen könnt, veröffentlicht. Das Cover-Artwork stammt aus der Feder von Karoliina Muukka.

Sänger und Gitarrist Tuomas Lahti kommentiert wie folgt: „Es ist so toll, einen neuen Song für unsere Fans da draußen herauszubringen! In diesem Song geht es um soziale Medien und wie Menschen verzweifelt versuchen, Aufmerksamkeit zu erregen. Manchmal ist diese Art des Handelns nicht gesund und kann Sie von der Realität lösen. Soziale Medien können ein sehr nützliches Werkzeug für das Marketing und das Erreichen von Fans oder Freunden sein, aber leider ist es manchmal sehr einfach zu sehen, wie Leute Bilder posten, nur weil sie etwas Aufmerksamkeit haben möchten. Menschen nutzen manchmal soziale Medien, nur weil sie posieren oder um Aufmerksamkeit bitten wollen.“

Cover Artwork by Karoliina Muukka

Tracklist:
1. Rain on Me
2. Hostile Resistance
3. Paranoia Obsession
4. Wait and See
5. Rise and Fall
6. Dead Redemption
7. Take Me Away
8. Enemy Number One
9. Last Escape
10. Angel of Babylon

Line-up:

Tuomas Lahti – vocals, guitar
Mikko Nokelainen – drums
Lauri Ikonen – lead guitar
Mirko Miettinen – bass