,

Arch Enemy lassen „Handshake With Hell“ von der Leine

 

Arch Enemy werden am 29. Juli ich elftes Studioalbum „Deceivers“ dank Century Media entfesseln. Nachdem zuvor ‚Deceiver, Deceiver‘ und ‚House Of Mirrors‘ veröffentlicht wurden und einschlugen wie eine Bombe, erfolgt nun mit ‚Handshake With Hell‘ der nächste Schlag der Melodic Death Metaller um Frontfrau Alissia White Gluz. Den Song könnt Ihr euch logischerweise weiter unten anschauen oder auf den Streaming Plattformen reinziehen.

Komponist Michael Amott ließ über den Song folgendes verlauten: „Wir arbeiteten an einem Demo und entwickelten es gemeinsam weiter, bis wir zufrieden waren und dann die Instrumental-Version an Alissa nach Kanada schickten. Sie hatte wirklich coole Ideen, was die Herangehensweise an den Gesang und den Text des Songs angeht – das hat ihn definitiv aufgewertet. Für mich ist es ein herausragender Track auf dem DECEIVERS-Album,  der wirklich zeigt, wozu wir als Songwriter und Performer im Jahr 2022 fähig sind. Ich will ihn unbedingt live auf Tour spielen.“

Alissa White Gluz ergänzt: „Es fühlte sich an, als wäre es der richtige Zeitpunkt, um ein paar klassische Heavy Metal-Vocals einfließen zu lassen. Das Ergebnis ist wirklich interessant und eingängig.“

Die „Deceivers“-Tracklist:

1. Handshake With Hell
2. Deceiver, Deceiver
3. In The Eye Of The Storm
4. The Watcher
5. Poisoned Arrow
6. Sunset Over The Empire
7. House Of Mirrors
8. Spreading Black Wings
9. Mourning Star
10. One Last Time
11. Exiled From Earth

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.