,

KKC – Crema Catalana

 

Wenn einen der große Hunger mal packt, dann braucht man schnell was zu essen und jeder von uns liebt leckeres Essen auf dem Tisch. Daher haben wir uns einen Koch aus dem Nordhessischen Bad Zwesten an Land gezogen, der in seiner eigenen Kombüse, dem Bürgerhof Bad Zwesten, leckere Rezepte zaubert. Der Bürgerhof Bad Zwesten ist aber auch Geheimtipp für jeden der zum Rock am Stück kommt oder einfach mal in der Idylle ein wenig Abwechslung sucht. Er wird euch bei uns aber nicht nur mit den alltäglichen Rezepten versorgen, sondern auch immer etwas zusammenbasteln, was Ihr vielleicht aus den Augen verloren habt. Heute gibt es für euch in Kreidewolfs Kitchen Corner: Crema Catalana

Zutaten für 4 Personen:

  • 300 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • Schale einer ¼ Orange
  • ½ Vanilleschote
  • 1 Zimtstange
  • 5 Eigelb
  • 50 g Zucker
  • 2 El brauner Zucker
  • 1 Msp Muskatnuss

 

Ihr gebt die Milch, Sahne und Orangenschale in einen Topf. Dann die Vanilleschote längs halbieren, auskratzen und mit der Zimtstange auch in die Milch geben. Alles nun aufkochen und durch ein Sieb gießen. Jetzt die Eigelb mit dem Zucker schaumig aufschlagen und danach die Milch langsam und unter ständigem rühren unter Eimasse geben.

Die Masse gebt ihr in kleine Auflaufförmchen und stellt sie auf ein tiefes Blech. Dieses dann mit Wasser auffüllen bis die Förmchen halb im Wasser stehen. Den Ofen solltet Ihr auf 160°C vorgeheizt haben. Die Creme ca. 50-60 min. garen bis sie fest ist und anschließen abkühlen lassen. Nun den braunen Zucker mit der Muskat mischen und auf der Creme verteilen. Das ganze gratinieren und danach servieren. 

Das ganze ist, wie ihr feststellen werdet, gar nicht so schwierig. Auch geht das auf einem Grill wenn Ihr gerade lauter Musik auf einem Festival frönt. Falls dies euch aber zu schwierig ist, dann kommt bei mir im Bürgerhof vorbei und ich koche für euch. Bis dahin verziehe ich mich in meine Kombüse und sage „TSCHÖÖÖÖÖ“ euer Nils Kreidewolf

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.