,

KKC – Currysuppe

 

Wenn einen der große Hunger mal packt, dann braucht man schnell was zu essen und jeder von uns liebt leckeres Essen auf dem Tisch. Daher haben wir uns einen Koch aus dem Nordhessischen Bad Zwesten an Land gezogen, der in seiner eigenen Kombüse, dem Bürgerhof Bad Zwesten, leckere Rezepte zaubert. Der Bürgerhof Bad Zwesten ist aber auch Geheimtipp für jeden der zum Rock am Stück kommt oder einfach mal in der Idylle ein wenig Abwechslung sucht. Er wird euch bei uns aber nicht nur mit den alltäglichen Rezepten versorgen, sondern auch immer etwas zusammenbasteln, was Ihr vielleicht aus den Augen verloren habt. Heute gibt es für euch in Kreidewolfs Kitchen Corner: Currysuppe

Zutaten 4 Personen

  • 1 Poularde (1,2kg)
  • 1 Bd Suppengrün
  • 1 kl Zwiebel
  • 1 gr Zwiebel
  • 4 Piementkörner
  • 1 Tl Salz
  • 50 g Butter
  • 2 El Mehl (gehäuft)
  • 1 El Currypulver
  • 300g Erbsen (tk)
  • 1 rote Paprika
  • 150 g Creme fraiche
  • 1 Eigelb
  •  

Die Poularde gründlich mit kaltem Wasser abspülen.

Das Suppengrün waschen, bzw. schälen und in grob zerkleinern. Die kleine Zwiebel schälen und vierteln.

Nun die Poularde mit dem Gemüse, den Piementkörner und Salz in 1,5l Wasser geben. Einmal aufkochen, den Eiweißschaum abschöpfen, und dann ca 2 Std bei geringer Hitze fertig garen lassen.

Danach die Poularde aus der Brühe nehmen, die Haut und Knochen entfernen. Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden.

Die Brühe durch ein feines Sieb schütten.

Die große Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.

Die Butter zerlassen, die Zwiebel darin glasig dünsten und mit dem Mehl bestäuben. Dann das Currypulver dazugeben, und langsam mit der Brühe auffüllen. Das ganze immer gut rühren.

Die Erbsen dazugeben und 5min mit kochen.

Die Paprika waschen und in kleine Würfel schneiden und mit in die Suppe geben. Das gewürfelte Fleisch auch in die Suppe geben.

Die Creme Fraiche mit dem Eigelb verrühren und unter die heiße Suppe geben und bei geringer Hitze ca 5min ziehen lassen.