,

KKC – Gegrillte Makrele

 

Wenn einen der große Hunger mal packt, dann braucht man schnell was zu essen und jeder von uns liebt leckeres Essen auf dem Tisch. Daher haben wir uns einen Koch aus dem Nordhessischen Bad Zwesten an Land gezogen, der in seiner eigenen Kombüse, dem Bürgerhof Bad Zwesten, leckere Rezepte zaubert. Der Bürgerhof Bad Zwesten ist aber auch Geheimtipp für jeden der zum Rock am Stück kommt oder einfach mal in der Idylle ein wenig Abwechslung sucht. Er wird euch bei uns aber nicht nur mit den alltäglichen Rezepten versorgen, sondern auch immer etwas zusammenbasteln, was Ihr vielleicht aus den Augen verloren habt. Heute gibt es für euch in Kreidewolfs Kitchen Corner: Gegrillte Makrele

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Makrelen
  • 150ml Sonnenblumenöl
  • 1 El Paprika
  • 1-2 Tl Chilipulver
  • 2 Tl Kümmel gemahlen
  • 2 Tl Koriander gemahlen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Zitrone
  • 2 El Minze (frisch, gehackt)
  • 2 El Koriander (frisch, gehackt)
  • Salz und Pfeffer

Ersteinmal die Knoblauchzehen schälen und mit dem Messerrücken zerdrücken und dann die Zitronen auspressen. Nun das Öl mit den Gewürzen, dem Knoblauch und dem Zitronensaft verrühren und die frische Minze sowie den Koriander untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vom Geschmack her sollte die Marinade zum Schluss recht pikant sein.

Jetzt die Makrelen abspülen und trocken tupfen. 3-4 mal auf den Seiten einschneiden und in eine ausreichend große Keramikform legen. Anschließend mit der Marinade bepinseln, wenden und die andere Seite auch marinieren. Dann mit Klarsichtfolie abdecken und für 3 Stunden kühl stellen.

In einem Klapprost lässt sich die Makrele super auf dem Grill garen. Dabei sollte dieser schön heiß sein so ca. 200 °C.

Einfach oder und im Sommer ein echtes Highlight auf jeder Grillparty oder dem Festival auf dem ihr seid. Ich verzieh mich nun in meine Kombüse uns bereite alls für meine Gäste und vielleicht auch euch zu, euer Nils Kreidewolf