Batschkapp Frankfurt – TENSIDE, DARKEST HOUR und AS I LAY DYING feuerten aus allen Rohren

 

In der Batschkapp Frankfurt, war wieder der Metal eingekehrt und so waren neben AS I LAY DYING, DARKEST HOUR auch die Frankfurter Lokalhelden von TENSIDE am Start. Diese starteten mit Elan und feuerten mit „Shades Of Night“ gleich aus allen Rohren. Mit „Cannibals“ und „This Is What We Die For“ ging dann nach gut 45 Minuten der geniale Auftritt zu Ende. Ihnen folgten „DARKEST HOUR“. Sie beschworen mit „Demons“ den erste Circle Pit des Abends und bevor die Stimmung dann mit „A Paradox With Flies“. Vollgas über 45 Minuten mit einer kleinen Zugabe, bevor es dann mit den Mannen von „AS I LAY DYING“ zum Höhepunkt des Abends ging. Diese hatten schon beim W:O:A eine grandiose Show abgebrannt, welche nun in der Batschkapp übertroffen wurde. Mit „The Sound Of Truth“ oder „Blinded“ heizten sie den Metalheads richtig ein. Nach mehr als einer Sunde besten Metals war der Auftritt mit  „Confined“ dann beendet. Trotz der vielen Circle Pits und der hüpfenden Menge hielt die Batschkapp diesem Beben stand. Wir sagen am Ende nur noch: „We´re unworthy“ und nun viel Spaß mit den Bildern