,

Nachkerwerocknacht in Trebur war ein großes Fest

 

Ahoi ihr Piraten da draußen, der Vogel im Ausguck und sein Knippseisen hatte es wieder aus dem Heimathafen gerissen. Mir wurde zugetragen das die Rabauken von „28“, eine Onkelz Cover Band, in meinem Hoheitsgebiet sind. Daher machte ich mich von meinem Ausguck auf um mich davon zu überzeugen. Im Hafen der Veranstalter angekommen ging es mit Vorfreude zur Bühne doch Schock Schwere Not 33RPM, welche als erste Kapelle auftreten sollte, mussten wegen eines Krankheitsfall innerhalb der Band leider die Segel streichen. Doch trotz des schmerzhaften Ausfalls hatten die Rabauken von „28“ eine große Palette an Onkelz Songs über die Planken des Saals zum geschickt und die Halle zum Beben gebracht. Die Crowd in meinem Rücken ging richtig Steil. Wild tanzend wurde auch jede Menge gepogt. Stunde des Siegers aber auch keine Amnestie für MTV waren nur zwei der großen Vielfalt an Songs. Ein grandioser Abend mit vielem alten und neuen Stuff. Die Helden die jeden Song gefeiert hatten, gingen am Ende glücklich nach Hause. Einige brauchten auch einen Kameraden der sie stützte, denn der Boden schwankte wie bei hohem Seegang. Ich hab meinen Posten im Ausguck wieder eingenommen um nach neuen Veranstaltungen Ausschau zu halten für euch, euer Vogel zur See.