,

Asterise – „Two Worlds“-Album für Dezember mit frischen Tönen angekündigt

 

Die multinationale Symphonic-Power-Metal-Band Asterise werden ihr Debütalbum „Two Worlds“ am 2. Dezember 2022 über das finnische Plattenlabel Inverse Records veröffentlichen. Die erste Single „Falling Stars“ von dem neuen Werk könnt ihr euch weiter unten im dazugehörigen Musikvideo anschauen.

Mastermind Bartlomiej Mezynski kommentiert wie folgt: „Asterise ist kein typisches Power-, Speed-Metal-Projekt. Ich wollte, dass es anders klingt, den Hörer auf eine emotionale Reise mitnimmt. Natürlich hat es immer noch schnelle Gitarrenriffs , hohe Vocals und erstaunliche Shred-Gitarrensoli – alles dank großartiger Gastauftritte. Die Idee, mehrere Sänger auf dem Album zu haben, wurde stark von Avantasia inspiriert. Die Texte hingegen stammen von alten Stratovarius-Alben. Sie werden viele Referenzen hören zu Alben wie Visions, Destiny oder The Metal Opera 1&2. Da jeder unterschiedliche Gesangs- und Spielstile präsentiert, konnten wir ein interessantes Material schaffen, das Ihnen lange in Erinnerung bleiben wird.“

Track list:
1. Intro
2. High Above the Horizon (feat. Tristan Harders, Arnaud Menard, Katharina Stahl)
3. Eternal Flame (feat. Tristan Harders, Arnaud Menard, Mateusz Karmelita)
4. Frozen Lake (feat. Tristan Harders, Arnaud Menard, Katharina Stahl)
5. Promised Land (feat. Tristan Harders, Katharina Stahl, Andi Kravljaca)
6. Falling Stars (feat. Tristan Harders, Arnaud Menard, Jimmy Hedlund)
7. Masked Parade (feat. Tristan Harders, Arnaud Menard)
8. Top of the World (feat. Tristan Harders, Arnaud Menard)
9. Funeral of Souls (feat. Tristan Harders, Arnaud Menard, Katharina Stahl)
 
Line-up:
Guitars: Bartlomiej Mezynski
Bass: Bartlomiej Mezynski
Keyboard: Dionysis Maniatakos
Orchestrations: Dionysis Maniatakos
Drums: Slawomir Siwak
Guest Guitar Solos: Jimmy Hedlund, Andi Kravljaca, Mateusz Karmelita
Acoustic Guitar: Lukasz Watroba
Guest Choirs: Aleksandra Mezynska, Lea Diekmann
Vocalists: Tristan Harders, Arnaud Menard, Katharina Stahl
Mixed by: Tristan Harders
Composed by: Bartlomiej Mezynski
Lyrics: Bartlomiej Mezynski