,

KKC -Rinderhackstrudel

 

Wenn einen der große Hunger mal packt, dann braucht man schnell was zu essen und jeder von uns liebt leckeres Essen auf dem Tisch. Daher haben wir uns einen Koch aus dem Nordhessischen Bad Zwesten an Land gezogen, der in seiner eigenen Kombüse, dem Bürgerhof Bad Zwesten, leckere Rezepte zaubert. Der Bürgerhof Bad Zwesten ist aber auch Geheimtipp für jeden der zum Rock am Stück kommt oder einfach mal in der Idylle ein wenig Abwechslung sucht. Er wird euch bei uns aber nicht nur mit den alltäglichen Rezepten versorgen, sondern auch immer etwas zusammenbasteln, was Ihr vielleicht aus den Augen verloren habt. Heute gibt es für euch in Kreidewolfs Kitchen Corner: Rinderhackstrudel

Teig:

  • 180g Mehl
  • etwas Mehl zum arbeiten
  • ½ Tl Salz
  • 1 Tl Essig
  • 1 Ei
  • 1 Tl Öl
  • 100g Butter, flüssig

Füllung:

  • 100 g Frühstücksspeck
  • 1 Bd Petetsilie glatt
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 El Butter
  • 600g Rinderhack
  • Salz und Pfeffer
  • ½ Tl Rosenpaprikapulver

 

Zu Beginn Mehl und Salz in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken.

Dann 100 ml. lauwarmes Wasser mit Essig, Ei und Öl verquirlen und in das Mehl geben und alles zu einem Teig verarbeiten. Solage kneten bis er sich von der Schüssel löst und Danach auf die bemehlte Arbeitsplatte geben und weiter kneten, ziehen und falten. Quasi kann man sich für gut 10 min. an dem Teig auslassen.

Dann eine Kugel formen, mit Öl bestreichen und mit einer Schüssel (Diese vorher heiß ausspülen) abdecken und 30-60 min. ruhen lassen.

Währenddessen den Speck in kleine Würfel schneiden und in der Pfanne auslassen.

Anschließend die Petersilie waschen und hacken sowie die Zwiebel und den Knoblauch. Nun die Butter zu dem Speck geben, ebenso die Zwiebel, Knoblauch und Petersilie. Jetzt alles glasig dünsten.

Dann könnt ihr alles mit dem Hack vermengen und mit den Gewürzen abschmecken.

Ein Geschirrtuch (120×70) auf die Arbeitsfläche legen, mit Mehl bestäuben, die Teigkugel darauf legen und rechteckig ausrollen. Nun von der Mitte aus den Teig ausziehen, dazu mit den Handrücken unter den Teig gehen und nach außen ziehen bis er so groß ist wie das Tuch. Die dickeren Teigränder abschneiden und 10 min. antrocknen lassen.

Nun den Teig mit lauwarmer Butter bestreichen. Die Hälfte mit der Fleischmasse belegen, aber einen schmalen Rand lassen.

Nun mit Hilfe des Tuchs eine Rolle formen. Die Teigenden unter den Strudel stecken und auf ein gefettetes Blech legen, aber mit der Naht nach unten.

Den Ofen auf 180°C  vorheizen und 40 min. backen. Easy oder?