Das Jahr 2020 startet mit vielen geilen Alben zu denen auch „A Silent Soul Screams“ von Pyogenesis gehören wird, welches am 24 Januar das Licht der Welt erblicken wird. Es ist nun schon das achte Studioalbum der Jungs aus Stuttgart .

Um euch schon jetzt ein wenig Appetit zu machen haben sich Pyogenesis gedacht, bringen wir doch mal ein Lyric Video heraus zum Titel „Mother Bohemia“.

Die Band kommentiert den Song auf ihrer Facebook-Seite:

„Osteuropa, slawisch, balkanisch, russisch. Aus irgendeinem Grund fühlen wir uns mit Ihnen verbunden. Aber dieses Lied ist mehr als eine Ode an deine Mentalität, die sich so sehr von unserer unterscheidet, aber sehr geschätzt wird. Es handelt sich um den tausendjährigen böhmischen Kampf im 19. Jahrhundert, der vielen der oben genannten östlichen Teile ähnlich ist. Lasst uns wissen, was ihr von dem Track ‚Mother Bohemia‘ haltet, von seiner Musik, dem Text, dem Gefühl, das er euch vermittelt. Er ist Teil unseres neuen Albums „A Silent Soul Screams Loud“.“

Wir können nur sagen, dass dieser erste Eindruck vom Album mehr als vielversprechend ist. Ihr könnt das Album auf der offiziellen Seite von Pyogenesis vorbestellen. Was das Album nebenbei auch sympathisch macht ist, dass es die ganze Nummer auch auf schickem Vinyl geben wird nebst einer Spezial Box.

Ihr wollt Pyogenesis live erleben, dann müsst ihr euch den Kalender rausholen und diese Termine vormerken.

20.12.2019 (GER) Erfurt
23.01.2020 (GER) Regensburg
24.01.2020 (GER) Nürnberg
25.01.2020 (GER) Dresden
31.01.2020 (GER) Düsseldorf
01.02.2020 (GER) Frankfurt
12.02.2020 (ESP) Vigo
13.02.2020 (ESP) Salamanca
14.02.2020 (ESP) Madrid
15.02.2020 (POR) Porto
16.02.2020 (POR) Lisbon Alenquer
21.02.2020 (GER) Bremen
22.02.2020 (GER) Hannover
28.02.2020 (GER) Saarbrücken
29.02.2020 (GER) Osnabrück
06.03.2020 (GER) Hamburg
20.03.2020 (GER) Leipzig
21.03.2020 (GER) Greifswald
04.04.2020 (GER) Siegen
22.04.2020 (KAZ) Astana
23.04.2020 (KAZ) Karaganda
24.04.2020 (KAZ) Almaty
25.04.2020 (KGZ) Bishkek
16.05.2020 (GER) Sunrise Festival
21.05.2020 (GER) RAS Vatertach
13.06.2020 (GER) StöfenparkRock
25.07.2020 (GER) München
08.10.2020 (ROM) Bucharest
09.10.2020 (BGR) Sofia
23.10.2020 (UKR) Kyiv
24.10.2020 (RUS) Moscow
25.10.2020 (RUS) Kazan
31.10.2020 (RUS) Kirov
13.11.2020 (GER) Wiesbaden
14.11.2020 (GER) Bochum
27.11.2020 (GER) Würzburg
28.11.2020 (GER) Chemnitz

 

Die Monster Rocker von „Lordi“ feuern die erste Single Auskopplung vom im Januar erscheinenden Album „Killection“ raus.

Für die ganzen Monster da draußen, das neue Album kommt schon bald doch eine Nachricht vorne weg, die erste Single „Shake The Baby Silent könnt Ihr euch schon reinziehen.

Das Video der Single erinnert sehr stark an einen Comic. Das Artwork ist richtig nice gestaltet. Man darf also gespannt sein wie das Album am Ende klingt. Ihr könnt das Album natürlich auch schon vorbestellen.

Auf der offiziellen Website äußerte sich „Mr. Lordi“ zum neuen Album wie folgt:

„Killection“ ist ein fiktives Compilation Album. Es enthält Songs, die LORDI zwischen Anfang der 70er und Mitte der 90er Jahre geschrieben hätte. Die Compilation enthält auch einen „brandneuen“ Song aus dem Jahr 2019, denn das ist irgendwie immer typisch für Compilations“ 

„Killection“ is a fictional compilation album. It contains songs that LORDI would have written between the early 70’s through the mid-90’s. The compilation contains one „brand new“ song from 2019 as well, cause that’s somehow always typical for compilations“ Would you be a Monsterman?

Would you be a Monsterman? Wenn Ja dann schaut doch einfach bei Lordi auf der Seite nach. Ich habe hier noch die Trackliste vom kommenden Album Killection für euch nebst dem Video zur Single Auskopplung. „Keep calm, rock up your life and bang your head“ with Lordi

  1. Radio SCG 10
  2. Horror For Hire
  3. Shake The Baby Silent
  4. Like A Bee To The Honey
  5. Apollyon
  6. SCG10 The Last Hour
  7. Blow My Fuse
  8. I Dug A Hole In The Yard For You
  9. Zombimbo
  10. Up To No Good
  11. SCG10 Demonic Semitones
  12. Cutterfly
  13. Evil
  14. Scream Demon
  15. SCG10 I Am Here

 

 

Yes! Endlich ist es soweit. Die neue Scheibe von Ozzy Ousbourne soll im Januar auf den Markt kommen. Das sind endlich einmal richtig gute Nachrichten um den Kult Rocker, der ja wie alle wissen seine Europatour schon zweimal verschoben hat, aufgrund einer Verletzung nach seinem schweren Sturz. Sharon gab in der „The Jess Cagle Show“ von Sirius XM zu Protokoll

„ Er wird schon wieder. Er hatte dieses Jahr einen schweren Unfall doch er kommt wieder auf die Beine. Er hat grade ein Album fertiggestellt, das im Januar erscheint und es geht im gut. Jetzt da er sein Album aufgenommen hat und es veröffentlicht wird und alle so gespannt darauf sind. Er ist glücklich – das ist er.“

Das sind richtig gute Nachrichten und wir freuen uns schon jetzt auf das Neue Album des Kult Rockers. Ich habe euch das Video von Sharon noch dazu gepackt, damit Ihr euch auch etwas freuen könnt. Am Ende bleibt uns nur in Richtung Ozzy zu sagen „We are unworthy, We are unworthy“

 

 

Moin moin meine Freunde des guten Musikgeschmacks. Wenn Ihr auf neue Alben aus seid dann kann ich euch nur den 8. November ans Herz legen, denn dann kommt das neue Quiet Riot Album „Hollywood Cowboys“ auf den Markt. Damit Ihr aber schon im Vorfeld ein Bild bekommt, haben die Jungs schonmal ein schickes Video zu „In the Blood“ rausgehauen.

Optisch eine richtig schöne Hommage an die Spagetti-Western und die Helden dieser Zeit, wie zum Beispiel Clint Eastwood. Eine gelungene Nummer ohne Wenn und Aber. Wenn das Album am Ende genauso genial wird, ist wieder etwas für eure Scheibensammlung auf dem Markt.

Die Trackliste habe ich euch schonmal mit dabei gepackt. Ebenso das Video damit Ihr wisst was ich meine. Am Ende bleibt nur noch zu sagen, keep calm, rock up your life and bang your head.

Die „Hollywood Cowboys„-Tracklist:

1. Don’t Call It Love
2. In The Blood
3. Heartbreak City
4. The Devil That You Know
5. Change Or Die
6. Roll On
7. Insanity
8. Hellbender
9. Wild Horses
10. Holding On
11. Last Outcast
12. Arrows And Angels

 

 

Moin, meine Freunde des guten Musikgeschmacks. Den 22. November 2019 solltet Ihr euch im Kalender markieren. Nicht weil euer Rock Opi Geburtstag hat, sondern weil STORMWARRIOR ein neues Album, „Norseman“, auf den Markt wirft. Aufgenommen in den Thunderhall Studios verleiht Piet Sielck im Powerhouse Studio dem Album den letzten Schliff. Das Cover der neuen Scheibe ziert derzeit auch die Facebook Seite der Band. Entworfen hat das geile Artwork Andreas Marschall. Ein Album Review werdet Ihr dann auch bekommen, wenn die Scheibe bei mir eintrudelt. In diesem Sinne, keep calm, rock up your life and bang your head!

 

Dreißig Jahre Wacken Open Air und dreißig geile Jahre waren es bisher. Die Ausgabe 2019 zum großen Jubiläum hatte es in sich und dass in jeder Art und Weise. Ein Mega Line-Up was die Veranstalter da aufgefahren hatten was am Ende zu einem grandiosen Erlebnis wurde. So explodierten bei Sabaton die Pyros bei einer legendären Doppelbühnen Show wie ein einst bei Lemmy. Die Warkings eroberten die Wackinger Stage, Kärbholz fühlten sich im Zelt sehr wohl und waren immer noch Kinder aus Hinterwald. Die Faster Stage wurde von Sharon Jenny von Within Temptation verzaubert. Otto rockte die Bühne mit 20.000 Metallern und Parkway Drive zogen mit Fackeln durchs Publikum, um ihren Auftritt so richtig episch werden zu lassen. Die Powerwölfe entzündeten viele Flammen und Subway To Sally malten Eisblumen in den Himmel. Ihr seht, es war ganz großes Kino was 2019 passiert ist.

Auf dem Holy Ground

Für das leibliche Wohl sorgten viele fahrende Händler die neben dem Elixier des Lebens, Met, auch andere flüssige Getränke am Start hatten. Was das Essen anbelangte, da blieb kein Auge trocken. Für jeden war was dabei. Zyklopenspieße für die ganz hungrigen, aber auch vegetarische und vegane Leckereien gab es. Auch waren aus Hamburg die Aloha Dogs am Start und hatten so einiges an kreativen Dingen mit am Start. Die vielen Guards, ob vor oder neben der Bühne waren immer nett und hilfsbereit, obwohl es ein paar gab, die leider ausfielen wegen schmerzlichen Verletzungen, so wie im Graben live miterlebt.

Und das Wetter?

Joar Wetter, das ist immer so eine Sache und jeder der mehr als einmal in Wacken war der weiß, dass es von Klitschnass bis Ultra Heiß immer etwas gibt. So war 2018 ein echt heißes Jahr und selbst die erfahrenen Jungs im Graben brauchten etwas mehr Sonnencreme als üblich und eine Maske denn der Staub war heftig. Es musste sogar die Feuerwehr eingreifen und für ein wenig Abkühlung sorgen. Das war 2019 aber nicht notwendig, weil eine Unwetter Warnung erstmal für 90 Minuten alles zum Erliegen brachte. Zwar wurde nicht der Holy Ground getroffen, dank Lemmy, doch drumherum und ganz besonders in Hamburg und Kiel hieß es Land unter. Durch die Pause gab es ein paar Verschiebungen auf den Bühnen, was ja logisch ist, doch die restlichen Tage gab es nicht mehr so viele Wetterkapriolen. Der Acker war nicht durchweicht, Gummistiefel waren nicht notwendig und man konnte ohne Probleme wieder abreisen.

Aussichten 2020

Joar wie schaut es mit Bands. Tja es wurden ein paar geniale genannt, die vermutlich den VVK in neue Sphären heben wird (Amon Amarth). Doch wie am Ende das Line-Up ausschaut und wer alles so kommt, da darf man gespannt sein. Wir sagen Danke Wacken für dreißig geile Jahre und weitere dreißig weiter. Wir sehen uns 2020 wieder, wenn es heißt: Wir sehen uns in Wacken 2020 – rain or shine! Bis dahin sagen wir: „Keep Calm, Rock Up Your Life And Bang Your Head“

P.S.

Schaut euch die Nachberichte an dieser Stelle an, dann habt ihr jeden Tag nochmal im Detail

 

Moin moin. Ihr steht auf Five Finger Death Punch? Dann habe ich hier etwas richtig Fettes für euch von den Jungs.

Die Jungs sitzen gerade an einer neuen Scheibe. Ja Ihr habt richtig gehört, es wird was Neues geben. Damit ihr euch schonmal etwas drauf einstellen könnt gibt es eine Hörprobe für euch. Akribisch arbeiten die Jungs gerade an Ihrer Sommertour und so könnt Ihr euch in einem Video die ersten Töne vom kommenden Album anhören/sehen. Wenn Ihr mit dem Video dann durch seid, könnt ihr uns gern mal eure Meinung mitteilen was ihr so denkt. Wird das neue Album härter als das vorherige „AND JUSTICA FOR NONE“ oder wird es eine ruhigere Runde werden. Wir sind gespannt auf eure Kommentare und jetzt viel Spaß mit dem Video von Five Finger Death Punch.