Dieses Jahr und das kommende wird wieder genial, denn Deutschlands Meiste Band der Welt, KNORKATOR, wird ein neues Album auf den Markt und das am 7. Oktober schon. Das neue Brett trägt den erstaunlichen Namen „Sieg Der Vernunft“ und ist brandgefährlich. Von diesem Werk, mit dem sie an dem 28. Oktober auf Tour gehen, wurde „Tut Uns Leid“ veröffentlicht. Das Video gibt es ganz weit unten für euch. Für die faulen ist hier der LINK zum Video versteckt. Tickets bekommt ihr nur an dieser Stelle. Also ran an die Tasten, denn Knorkator sagten mal „Ich bin der Boss, halt die Fresse“. Daher Ticket kaufen und abzappeln! Weiter unten noch ein paar Bilder von den Jungs und JUHU sagen

KNORKATOR auf „Sieg der Vernunft“-Tournee:

28.10.22 Kiel – Pumpe
29.10.22 Bremen – Aladin
03.11.22 München – Backstage Werk
04.11.22 Oberhausen – Turbinenhalle
05.11.22 Köln – Live Music Hall
10.11.22 Dresden – Alter Schlachthof
11.11.22 Chemnitz – AJZ
12.11.22 Gera – KuK
17.11.22 Bielefeld – Lokschuppen
18.11.22 Mannheim – MS Connexion
19.11.22 Andernach – JUZ Live Club
20.01.23 Cottbus – Gladhouse
21.01.23 Görlitz – L2 Club
27.01.23 Leipzig – Täubchenthal
28.01.23 Leipzig – Täubchenthal
02.02.23 Saarbrücken – Garage
03.02.23 Frankfurt – Batschkapp
04.02.23 Marburg – KFZ
10.02.23 Berlin – Columbiahalle
11.02.23 Berlin – Columbiahalle
17.02.23 Hamburg – Markthalle
18.02.23 Magdeburg – Factory
23.02.23 Wuppertal – LCB
24.02.23 Hannover – Capitol
25.02.23 Rostock – Moya
02.03.23 Freiburg – Jazzhaus
03.03.23 CH-Zürich – Dynamo
04.03.23 Memmingen – Kaminwerk
09.03.23 AT-Graz – ppc
10.03.23 AT-Wien – Arena
11.03.23 Nürnberg – Löwensaal
16.03.23 Aschaffenburg – Colos-Saal
17.03.23 Stuttgart – LKA Longhorn
18.03.23 Glauchau – Alte Spinnerei
24.03.23 Erfurt – Central
25.03.23 Potsdam – Waschhaus

Die „Sieg der Vernunft“-Tracklist:

1. Die Welt Wird Nie Wieder So, Wie Sie Vorher War
2. Sieg Der Vernunft
3. Der Hofstaat
4. Ihr Habt Gewonnen
5. One Way Or Another
6. Milliardäre
7. Tut Uns Leid
8. Es lebe Der Tod
9. Menschenfleisch
10. Knurrkater
11. Augen Zu

KNORKATOR sind:

Stumpen – Gesang
Alf Ator – Keyboard, Gesang
Buzz Dee – Gitarre
Rajko Gohlke – Bass
Philipp Schwab – Schlagzeug

 

DISTURBED werfen am 18. November ihr neues Album „Divisive“ über Reprise auf den Markt. Vorab könnt ihr euch mit ‚Unstoppable‘ den ersten Eindruck von dem kommenden Werk weiter unten im dazugehörigen Musikvideo zu Gemüte führen.

Sänger David Draiman verrät über das Album: „Heutzutage ist doch alles eine große Schlacht der Cliquen. Die Idee hinter der Platte: Sie soll ein Weckruf für alle sein. Unsere Gesellschaft ist abhängig geworden von Skandalen und Empörung. Musik dagegen ist die beste Medizin für das, was uns plagt. Wenn doch nur alle danach greifen und sie nutzen würden. Es gibt keine bessere Möglichkeit, diesen ganzen Mist zu vergessen, als Live-Musik. Wir können zusammensein und merken, dass wir mehr gemeinsam haben als nicht. Wir merken, was wirklich passiert, also lasst uns eine Veränderung zum Positiven bewirken.“

Die „Divisive“-Tracklist:

01. Hey You
02. Bad Man
03. Divisive
04. Unstoppable
05. Love To Hate
06. Feeding The Fire
07. Don’t Tell Me (feat. Ann Wilson)
08. Take Back Your Life
09. Part Of Me
10. Won’t Back Down

 

 

Wenn der 7. Oktober im Kalender erreicht ist wird das neue THE KILLERHERTZ Album „Starburst“ auf den Markt erscheinen. Zehn atemberaubende Songs werden dann mit mehr als 34 Minuten Spielzeit auf euch zukommen. In den Earplug Studios wurde das Album aufgenommen. Mix und Mastering übernahm Nicklas Sonne in den Sonne Studios. Mit „My Revolution“ könnt ihr euch nun einen genialen Song im dazugehörigen Musikvideo, welches weiter unten ist, anschauen.

Die „Starburst“-Tracklist:

1. The Wait For Closure
2. The Deceiver
3. Dying Beliefs
4. Chasing Ghosts
5. Caught By None
6. My Revolution
7. Conceal It
8. Hyphothetical Thoughts
9. Sjæl i Flammer
10. Distant Thunder

 

 

 

Die Doom-Metaller von THY LISTLESS HEART werden am 18. November ihr neues Album „Pilgrims on the Path of no Return“ über Hammerheart Records auf den Markt bringen. Von diesem kommenden Werk wurde mit „The Precipice“ der erste Song nebst einem Musikvideo, welches ihr euch weiter unten anschauen könnt, veröffentlicht.

Die Band kommentiert den Song wie folgt: „‚The Precipice‘ versucht, den anstrengenden und manchmal lebenslangen Kampf anzuerkennen  den manche Menschen mit tiefen Gefühlen der Hoffnungslosigkeit haben, die zum Selbstmord führen können. Es ist ein Lied für diejenigen, die Schmerzen haben. Es ist eine Bitte an jeden an diesem dunklen Ort, jemanden zu erreichen und mit ihm zu sprechen, in der Hoffnung, einen Weg zu finden.“

TRACKLIST

1. As The Light fades
2. The Precipice
3. yearning
4. When the Spirit Departs the Body
5. Confessions
6. Aefnian
7. The Search for Meaning

 

Die multinationale Symphonic-Power-Metal-Band Asterise werden ihr Debütalbum „Two Worlds“ am 2. Dezember 2022 über das finnische Plattenlabel Inverse Records veröffentlichen. Die erste Single „Falling Stars“ von dem neuen Werk könnt ihr euch weiter unten im dazugehörigen Musikvideo anschauen.

Mastermind Bartlomiej Mezynski kommentiert wie folgt: „Asterise ist kein typisches Power-, Speed-Metal-Projekt. Ich wollte, dass es anders klingt, den Hörer auf eine emotionale Reise mitnimmt. Natürlich hat es immer noch schnelle Gitarrenriffs , hohe Vocals und erstaunliche Shred-Gitarrensoli – alles dank großartiger Gastauftritte. Die Idee, mehrere Sänger auf dem Album zu haben, wurde stark von Avantasia inspiriert. Die Texte hingegen stammen von alten Stratovarius-Alben. Sie werden viele Referenzen hören zu Alben wie Visions, Destiny oder The Metal Opera 1&2. Da jeder unterschiedliche Gesangs- und Spielstile präsentiert, konnten wir ein interessantes Material schaffen, das Ihnen lange in Erinnerung bleiben wird.“

Track list:
1. Intro
2. High Above the Horizon (feat. Tristan Harders, Arnaud Menard, Katharina Stahl)
3. Eternal Flame (feat. Tristan Harders, Arnaud Menard, Mateusz Karmelita)
4. Frozen Lake (feat. Tristan Harders, Arnaud Menard, Katharina Stahl)
5. Promised Land (feat. Tristan Harders, Katharina Stahl, Andi Kravljaca)
6. Falling Stars (feat. Tristan Harders, Arnaud Menard, Jimmy Hedlund)
7. Masked Parade (feat. Tristan Harders, Arnaud Menard)
8. Top of the World (feat. Tristan Harders, Arnaud Menard)
9. Funeral of Souls (feat. Tristan Harders, Arnaud Menard, Katharina Stahl)
 
Line-up:
Guitars: Bartlomiej Mezynski
Bass: Bartlomiej Mezynski
Keyboard: Dionysis Maniatakos
Orchestrations: Dionysis Maniatakos
Drums: Slawomir Siwak
Guest Guitar Solos: Jimmy Hedlund, Andi Kravljaca, Mateusz Karmelita
Acoustic Guitar: Lukasz Watroba
Guest Choirs: Aleksandra Mezynska, Lea Diekmann
Vocalists: Tristan Harders, Arnaud Menard, Katharina Stahl
Mixed by: Tristan Harders
Composed by: Bartlomiej Mezynski
Lyrics: Bartlomiej Mezynski
 
 
Zum Jahresende hin wird es nochmal deftig! Das dritte Album der Niedersachsen von Terrible Sickness wird „Flesh for the Insatiable“ heißen und am 18. November auf Black Sunset/MDD erscheinen! Euch erwarten 11 allerfeinste, vom 90er US Death Metal inspirierte, Blast Beat Hymnen, die davon zeugen, dass extremer Death Metal aus deutschen Landen längst ein eigenes Gütesiegel verdient. Einen ersten Blick auf das von Daniel Bartell gestaltete Coverartwork findet ihr anbei, eine erste Kostprobe gibts schon bald. Bis dahin könnt ihr in die Anfang des Jahres veröffentlichte 2-Track Single „Dethroned Immortality“ euch an dieser Stelle reinziehen.

 

2023 wird heiß denn die Mannen von DIETH werden dann ihr Debütalbum, welches noch Namenlos ist, über Napalm Records veröffentlichten. Damit ihr wisst wie die frische Band mit alten Gesichtern klingt, dann solltet Ihr euch weiter unten „In The Hall Of The Hanging Serpents“ anschauen, denn hinter dem Namen verbergen sich Bassist David Ellefson (Ex-Megadeth), Sänger und Gitarrist Guilherme Miranda (ex-ENTOMBED A.D.) und Schlagzeuger Michał Łysejko (Ex-DECAPITATED). Die band kommentiert den Song und das kommende Album wie folgt: „Wir freuen uns sehr, einen internationalen Deal über mehrere Alben mit Napalm Records abgeschlossen zu haben, wo wir 2023 unser Debütalbum veröffentlichen. Weitere Informationen und Details über das Album werden bald folgen. Bleibt dran!“

 

Die ehemlaige Burning Witches Sängerin Seraina Telli wird am 21. Oktober über Metalville ihr Soloalbum „Simple Talk“ auf den Markt bringen. Damit ihr euch auf das Werk einstimmen könnt, wurde ‚I Dare To‘ veröffentlicht. Den Song könnt ihr euch weiter unten im dazugehörigen Musikvideo anschauen.

Über das Album und in welche Richtungsie in den Genres tendiert, kommentiert sie wie folgt: „Ich bin wie ich bin und das ist genau richtig so!“

Seranina Tellis Band:

Seraina Telli – Gesang, Gitarre
Alice Lane – Bass
Rico H. – Drums

 

 

 
Am 14. Oktober veröffentlichen die Thrasher von Headshot ihr lang erwartetes sechstes Album „Eyes Of The Guardians“ auf MDD Records! Darauf hauen euch die Herren um Frontfrau Daniela Karrer über 40 Minuten lang 10 nackenbrecherische Thrash Granaten um die Ohren, dass die Schwarte nur so kracht. Für alle die sich vorab davon überzeugen wollen, dass die Niedersachsen auch im Jahr 2022 noch wissen wo der Hammer hängt, gibts ab sofort den Titeltrack des Albums als Lyric Video, welchesihr euch weiter unten reinfeuern könnt. Das Album könnt ihr euch auch an dieser Stelle auch gleich vorbestellen, denn es gibt haufenweise Merch dazu.
 
Tracklist:
01 Burned (One by one) 
02 Eyes Of The Guardians 
03 Scars Of Damnation 
04 Ground Zero 
05 Tentacular (Part 1) 
06 Divide Et Impera 
07 Under A Blood Red Sky 
08 The Impenetrable Maze 
09 Veins Of The Earth 
10 Invisible
 

 

Mit „Sacred Rites & Black Magick“ erscheint das nachfolge Werk des Debütalbums „Under The Burning Eclipse“ des Metal-Duos von STORMRULER dank NapalmRecords  am 14. Oktober im Handel. Mit ‚Internal Fulmination Of The Grand Deceivers‘ gibt es weiter unten ei en genialen Song für euch als Video. Das Cover-Artwork stammt aus der Feder von Giannis Nakos (Remedy Art Design).

Die Tracklist:

1. Hymns Of The Slumbering Race
2. Internal Fulmination Of The Grand Deceivers
3. Adrift Dark Halls Of Vinheim
4. To Bear The Twin Faces Of The Dragon
5. In Light Of Paleblood
6. Entranced Within The Moon Presence
7. Invocation Of The Black Sacrament
8. Sacred Rites & Black Magick
9. Oathpact
10. Ten Heralds, Ten Desolations
11. The Waters Of Iolamita
12. In The Shaded Vlasian Forest
13. Amid A Smear Of Crimson Cloud
14. Apparitions Across The Ravencrest
15. Sanguinare Vampiris
16. Upon Frozen Shores
17. Shadow Of The Golden Eagle
18. Along The Appian Way
19. By Winters Long Passed
20. A Malice Dead & Cold